Himbeer Friands - luftig leicht zergehen sie auf der Zunge

30 Min leicht
( 12 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Eiweiß 6 Stück
Butter 180 Gramm
Puderzucker 225 Gramm
Mandeln gerieben 125 Gramm
Mehl 100 Gramm
Weinsteinbackpulv. 2 Teelöffel
Himbeeren 36 Stück

Zubereitung

Vorbereitung:
10 Min
Garzeit:
20 Min
Gesamtzeit:
30 Min

Vorbereitungen

1.Muffinsformen mit Papierförmchen bestücken - Backrohr auf 180 Grad vorheizen und die Butter im anfangs noch lauwarmen Backrohr schmelzen - den Backzucker gleich ins Rüttelsieb hinein wiegen und dann in eine Rührschüssel sieben - danach das Mehl im Rüttelsieb wiegen - Eiweiß in einer Schüssel nur halb schaumig schlagen ( es darf NICHT STEIFF sein ! )

Zubereitung

2.zum gesiebten Puderzucker in der Rührschüssel die geriebene Mandeln sowie das Backpulver geben und alles miteinander vermengen - danach das im Rüttelsieb vorbereitete Mehl dazu sieben - die nun bereits flüssige, lauwarme Butter in die Masse einarbeiten und zuletzt den vorbereiteten, fluffigen Eischaum unterheben - die Teigmasse in die vorbereiteten Muffinsförmchen füllen - in jedes Förmchen 3 oder 4 Himbeeren in den Teig stecken - bei 180 Grad O/U Hitze ca. 25 min backen bis die Friands goldbraun sind

Mehr Infos zu den Friands

3.das Rezept ist zwar ursprünglich in Frankreich entstanden, jedoch feiern die Friands seit vielen Jahren ihren Siegeszug in Australien und Neuseeland und sind dort von der Dessertspeisekarte nicht mehr wegzudenken... Friand heißt (wortwörtlich aus dem französischen übersetzt): "gierig sein nach"... "nicht genug bekommen von".... tja, und so ähnlich geht es all jenen, die diese süßen Dinger verspeisen... man kann sie in vielen fruchtigen Varianten zubereiten, aber auch mit Schokolade oder einfach Natur schmecken sie himmlisch

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Himbeer Friands - luftig leicht zergehen sie auf der Zunge“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 12 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Himbeer Friands - luftig leicht zergehen sie auf der Zunge“