Aperol Quark Dessert

15 Min leicht
( 9 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Orange 1 ganze
Quark 200 Gramm
Vanillezucker 1 Päckchen
Orangensaft 50 ml
Aperol-Likör 50 ml
Läuterzucker 3 Esslöffel
Zitronensaft 3 Esslöffel
Sahne 200 ml
für das Aperol Gelee
Blattgelatine 0,5 Blatt
Läuterzucker 4 Esslöffel
Zitronensaft 4 Esslöffel
Aperol-Likör 120 ml

Zubereitung

Vorbereitung:
15 Min
Gesamtzeit:
15 Min

1.Für mich war der Quark im Originalrezept ... Aperol-Quarkdessert ... geschmacklich etwas zu sehr im Vordergrund, daher hab ich der Dessertcreme mit etwas mehr Aperol, sowie Orangenabrieb, Zitronensaft und Läuterzucker noch etwas mehr Geschmack gegeben - außerdem hab ich für meine Gäste eine persönliche "de Luxe" Version mit einem Aperolgelee obendrüber kreiert - kann man natürlich weglassen, ist aber sowohl optisch als auch geschmacklich ein Hit !

Zubereitung der Desertcreme

2.Bioorange heiß waschen und trockenreiben, die Schale abreiben, danach mit dem Messer großzügig schälen und die Orangenfilets zwischen den Häuten herausschneiden - die Reste der Orange (Hautzwischenräume) in ein Sieb legen und mit einem Mörserstössel den Saft aus den Orangenhäuten herausdrücken (dieser O-Saft kommt dann in die Crememasse)

3.Quark, Vanillezucker, Orangensaft und Orangenabrieb vermengen und den Aperol unterrühren - mit Läuterzucker und Zitronensaft abschmecken - Sahne schlagen und unterheben - die Masse in Dessertgläser füllen, mit Orangenfilets und Minzeblättern dekorieren - und schon ist die schnelle Version FERTIG !

meine "de Luxe" Version mit Aperol Gelee obendrauf

4.Dessertcreme wie oben beschrieben in die Gläser füllen und mit Orangenfilets und Minze dekorieren - Blattgelatine in kaltem Wasser quellen lassen - fertig gequollene Gelatine in Küchenkrepp ausdrücken - Wasser aus dem Topf entsorgen - ausgedrückte Gelatine in den Topf zurück und mit Läuterzucker und Zitronensaft sanft erwärmen bis die Gelatine flüssig ist - dann den Aperol dazurühren und das Gelee etwas überkühlen lassen bis es ganz leicht beginnt zu gelieren - danach über die Dessertcreme in die Dessertgläser füllen und nochmals kühl stellen

3 HINWEISE zum Gelee

5.1.) wenn man das Aperol Gelee zu früh (also noch im warmen flüssigen Zustand) über die Dessertcreme gießt, dann sackt das Gelee auf den Boden des Glases ab ! sieht auch nicht schlecht aus und ist daher kein Drama, ist aber dann nicht mehr zu ändern...

6.2.) wenn man das Aperol Gelee zu spät ( also wenn es bereits zu sehr geliert hat) über die Dessertcreme gibt, dann gibt es keine schöne spiegelglatte Oberfläche mehr ... das kann man jedoch korrigieren, in dem man die Gläser mit dem Gelee einfach für einige min. bei 30 Grad ins Backrohr stellt, das Gelee entspannt sich kurz wieder und die Oberfläche ist danach schön glatt!

7.3.) die Version mit Gelee eignet sich besonders, wenn man Gäste hat und das Dessert bereits am Vortag zubereiten will... die Geleedecke obendrüber hält das Dessert über einen längeren Zeitraum frisch

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Aperol Quark Dessert“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 9 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Aperol Quark Dessert“