Hühnerbrust mit Ananas, Papaya und gebratenem Reis

45 Min mittel-schwer
( 4 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Hühnerbrust ohne Knochen, frisch oder TK 250 g
Frittieröl 1,5 Liter
Für die Marinade:
Austernsauce, (Saus Tiram) 1 EL
Sambal Bangkok ala Siu, (s. Anhang) 1 EL
Für den Reis:
Langkornreis, trocken 60 g
Wasser 110 g
Hühnerbrühe, Kraftbouillon 2 g
Szechuanpfeffer, grob geschrotet 1 TL
Kurkumapulver 1 TL
Für das Gemüse:
Zwiebelchen, rot 4 kleine
Knoblauchzehen, frisch 3 mittelgross
Karotte 40 g
Peperoni, rot, lang, mild 1
Chilis, grün 2 kleine
Ingwer, frisch oder TK 10 g
Ananas, in Stücken, frisch oder aus der Dose 80 g
Mungokeimlinge 50 g
Sonnenblumenöl 2 EL
Für den Teigmantel:
Reismehl 3 EL (gehäuft)
Tapiokamehl 1 EL (gehäuft)
Reiswein, (Arak Masak) 3 EL
Austernsauce, (Saus Tiram) 1 EL
Für die Sauce:
60 Ananassaft, (aus der Dose)
Zucker, fein, weiß 2 TL
Reisweinessig, klar, mild 2 EL
Austernsauce, (Saus Tiram) 1 EL
Orangensaft 4 EL
Tapiokamehl 1 TL (gehäuft)
Reiswein, (Arak Masak) 2 EL
Zum Garnieren:
Papayakugeln 8 kleine
Sesamsamen, weiß 1 TL
Kokosfäden 1 Prise
Friséesalatblätter etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
25 Min
Garzeit:
20 Min
Gesamtzeit:
45 Min

1.Die frische Hühnerbrust etwas anfrieren, TK-Ware antauen lassen. Quer zur Faserrichtung in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Diese in ca. 2 cm breite Streifen schneiden und diese längs halbieren. Die Zutaten für die Marinade mischen und das Hühnerfleisch damit marinieren.

2.Den Reis waschen, abseihen und mit dem Wasser und den restlichen Zutaten aufkochen und gut verrühren. Mit stark reduzierter Hitze 12 Minuten mit Deckel weiterköcheln lassen. Vom Herd nehmen und 30 Minuten, ohne den Deckel zu öffnen, reifen lassen.

3.Die Zutaten für das Garnieren gemäß Foto oder eigenen Ideen vorbereiten und auf den Servierschalen applizieren.

Für das Gemüse:

4.Für das Gemüse die Zwiebelchen und die Knoblauchzehen an beiden Enden kappen, schälen und grob in Stücke schneiden. Die Karotte waschen, an beiden Enden kappen, schälen und mit einem Wellhobel in ca. 3 mm dicke Scheiben hobeln. Die rote Peperoni entstielen, waschen, längs halbieren, die Körner und die Scheidewände entfernen und die Hälften diagonal in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Den kleinen, grünen Chili waschen, quer in dünne Ringe schneiden, die Körner belassen und die Stiele verwerfen.

5.Den frischen Ingwer waschen und schälen. Auf einer feinen Reibe die erforderliche Menge reiben. TK-Ware abwiegen und auftauen. Die frische Ananas schälen und quer in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben vom Mittelstrunk befreien und in ca. haselnussgroße Stücke zerkleinern. Für den Saft ca. 120 g in den Entsafter geben. Die Mungokeimlinge in einem Sieb gut abbrausen und trocken schütteln.

Für den Teigmantel:

6.Für den Teigmantel die beiden Mehle mischen und die Austernsauce im Reiswein homogen verrühren. Das flüssige Gemisch zu den Mehlen geben und zu einem glatten Teig verrühren.

7.Die Zutaten für die Sauce mischen. Die Hühnerstücke im groben Sieb abseihen. Die restliche Marinade in die Sauce rühren. Die Hühnerstücke unter den Teig mischen. Das Frittieröl auf 180 Grad erhitzen.

8.Einen Wok erhitzen und das Sonnenblumenöl zugeben und heiß werden lassen. Alle Zutaten von Zwiebelchen bis Ingwer zugeben und 2 Minuten pfannenrühren. Die Ananasstücke zugeben und 2 Minuten pfannenrühren. Mit der Sauce ablöschen. Wärmezufuhr abschalten und mit Deckel warm halten.

9.Den Reis in 2 Portionen über dem Friséesalat geben, mit etwas von der Sauce beträufeln und mit Kokosfäden garnieren. Aus einer Papaya die Kugeln ausstechen.

10.Die Hühnerstücke in kleinen Portionen ins heiße Frittieröl geben und hellbraun frittieren. Auf die erwärmten Servierplatten verteilen, das Gemüse mit einem Schaumlöffel dazu legen, garnieren, warm mit der Sauce im extra Kännchen servieren und genießen.

Anhang:

11.Sambal Bangkok ala Siu: Sambal Bangkok ala Siu

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Hühnerbrust mit Ananas, Papaya und gebratenem Reis“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Hühnerbrust mit Ananas, Papaya und gebratenem Reis“