Geburtstagskuchen

1 Std 20 Min mittel-schwer
( 7 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Zutaten für eine 26 er Springform
Butter oder Margarine 250 g
Zucker 250 g
Eier 5 Stck
Mehl gesiebt oder Instantmehl, 1 Pk. Backpulver 250 g
Gemahlene Haselnüsse 250 g
Blockschokolade in Würfel schneiden 100 g
Bittermandelöl 3 Tropfen
Milch 50 ml
Schokoguss 2 Stck
außerdem
Tortenaufleger 20 Durchmesser 1 Stck
Rollfondant orange 1 Pk.
Ausstechform für die Bordüre 1 Stck

Zubereitung

Vorbereitung:
20 Min
Garzeit:
1 Std
Gesamtzeit:
1 Std 20 Min

1.Wer nur den Nusskuchen backen möchte, kann das auch in einer Kranzform machen oder mit der Hälfte des Teiges in einer Kastenform. Ich backe auch schon mal in zwei Kastenformen und friere einen ein. Dann hat man schnell mal einen ganzen Kuchen zur Hand, wenn überraschend Besuch kommt. Den Guss mache ich aber erst nach dem Auftauen.

2.Butter und Zucker mit dem Handrührgerät oder in der Küchenmaschine schaumig rühren. Eier einzeln unterrühren. Bittermandelöl zugeben. Mehl mit Backpulver mischen und löffelweise unterrühren. Danach die Haselnüsse dazugeben und gut verrühren. Der Teig wird jetzt ziemlich fest, daher etwas Milch zugeben.

3.Zum Schluss die gewürfelte Schokolade mit dem Rührlöffel im Teig verteilen.

4.Inzwischen den Backofen auf 180 ° Umluft vorheizen.

5.Den Teig in eine gefettete und bemehlte Springform füllen und 60 Minuten backen. Vollständig erkalten lassen, den Kuchen oben evtl. etwas gerade schneiden und ganz mit dem Schokoguss überziehen.

6.Am nächsten Tag den Fondant ganz dünn ausrollen und mit der Ausstechform die Flammen ausstechen. Den Rand des Kuchens nochmal ganz dünn mit Schoki einstreichen. Immer soviel, wie man gerade braucht . Dann die ausgestanzte Bordüre vorsichtig andrücken.

7.Ich muss sagen, das hat bei mir ziemlich lange gedauert, weil ich auch noch nie mit Fondant gearbeitet habe. Irgendwie habe ich es geschafft, wenn auch nicht immer ganz so akkurat. Der nächste klappt bestimmt besser.

8.Den Tortenaufleger habe ich auch mit Schoki bestrichen auf der Rückseite. Den habe ich erst ganz zum Schluss aufgelegt. Ca. 1 Std. vor dem Verschenken. Ich hatte gelesen, dass der evtl. wellig wird, wenn er Feuchtigkeit zieht. Das wollte ich nicht riskieren.

9.Es war viel Arbeit, aber ich habe damit auch jemanden eine Riesenfreude machen können. Und das ist die Hauptsache.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Geburtstagskuchen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 7 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Geburtstagskuchen“