Kuchen - Pflaumenkuchen

1 Std 25 Min leicht
( 53 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
=== FÜR DEN TEIG === etwas
Mehl 300 g
Butter oder "Sonja" 150 g
Zucker 75 g
Vanillezucker 1 Päckchen
Backpulver 1 TL
Ei 1 Stück
Salz 1 Prise
=== FÜR DEN BELAG === etwas
Pflaumen 500 g
Vanillepudding 200 g
=== FÜR DIE STREUSEL === etwas
Butter 100 g
Mehl 100 g
Zucker 100 g

Zubereitung

Vorbereitung:
25 Min
Garzeit:
1 Std
Gesamtzeit:
1 Std 25 Min

1.Kochfreunde, die mich kennen, wissen, dass ich eher ein "Backmuffel" bin. Aber was soll ich machen, haben wir doch 3 kg frisch geerntete Pflaumen geschenkt bekommen. Nach ungefähr einem Kilogramm Pflaumen in meinem Bauch, kam ich ins Grübeln.

2."Spontan" kam mein Freund auf die Idee, einen Pflaumenkuchen zu backen.....kurz verwundert über diesen "plötzlichen" Geistesblitz (der m. E. schon bei Annehmen der freundlichen Gabe im Hinterkopf schwirrte.....), willigte ich ein. Unglaublicherweise schüttelte er prompt ein Rezept seiner Oma aus dem Ärmel.

3.Zunächst galt es die Pflaumen zu waschen und zu entkernen. Als Rache gab ich diese Aufgabe bereitwillig weiter. In der Zwischenzeit wog ich die Zutaten für den Teig ab und alles verschwand in einer Rührschüssel. Diese Zutaten habe ich dann zu einem etwas klebrigen Teig verknetet.

4.Die Backform habe ich zuerst mit "Sonja" eingerieben, anschließend mit Semmelbröseln bebröselt. Das soll wohl dazu beitragen, damit der Teig nicht anbäckt. Als "ausführende Kraft" befolgte ich brav die Anweisungen (obwohl MEINE Mutti nie Brösel verwendet und der Kuchen auch dann nicht anbäckt ;-)

5.Den Teig habe ich dann fachmännisch in der Form verteilt und einen ca. 2 cm hohen Rand angefertigt. Mein Freund wies mich darauf hin, dass der Teig an allen Stellen gleich dick sein muss. Ich glaube, er war ganz zufrieden mit meiner Arbeit ;-)

6.Danach wird ca. 3/4 des Puddings auf dem Teig verteilt. Die Pfläumchen habe ich dann schick in der Form angerichtet, den restlichen Pudding habe ich auch noch darüber gegeben.

7.Jetzt noch die Streusel zubereiten. Alle Zutaten in die Rührschüssel und krümelig machen. Krümelig kann ich, dachte ich und legte los. Für Nachahmer: Nicht zu lange in der Schüssel "rumrühren", sonst wird's wieder ein Teig. Es klappte dann aber doch und ich gab die Streusel über meinen Kuchen.

8.Der Kuchen selbst kam dann für eine Stunde in den auf 180°C vorgeheizten Backofen.

9.FAZIT: Der Kuchen war sehr lecker. Ich empfehle jedoch, für die Streusel weniger Zucker zu verwenden. Ich fand meinen "ersten" Kuchen etwas zu süß. Aber Übung macht ja bekanntlich den Meister. Vielleicht wage ich mich ja mal wieder....;-)

Auch lecker

Kommentare zu „Kuchen - Pflaumenkuchen“

Rezept bewerten:
4,83 von 5 Sternen bei 53 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Kuchen - Pflaumenkuchen“