Mein Flammkuchen nach Elsässer Art

Rezept: Mein Flammkuchen nach Elsässer Art
...einfach, schnell und richtig lecker
187
...einfach, schnell und richtig lecker
00:35
50
66275
Zutaten für
3
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Für den Teig:
200 g
Mehl, ich habe Type 405 genommen
100 ml
Wasser, ca.
1 EL
Öl
1 TL (gestrichen)
Salz
1 Prise
Zucker
Für den Belag:
300 g
Schmand
2 Stück
Zwiebeln, halbiert und in feinen Ringen
100 g
Magerspeck, fein gewürfelt
etwas
Salz
etwas
Pfeffer aus der Mühle schwarz
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
09.11.2011
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1381 (330)
Eiweiß
2,2 g
Kohlenhydrate
3,6 g
Fett
34,3 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Mein Flammkuchen nach Elsässer Art

Warmer Ziegenkäsesalat
Soupe au Pistou

ZUBEREITUNG
Mein Flammkuchen nach Elsässer Art

1
Habe endlich einen Teig gefunden, der für mich ideal zum Flammkuchen passt. Das Mehl abwiegen und in die Schüssel geben, das Wasser abmessen und zum Mehl geben, das Öl, das Salz und die Prise Zucker ebenfalls in die Schüssel geben.
2
Nun mit dem Handrührgerät und den Knethaken einen geschmeidigen Teig herstellen. So dies geschafft ist, lässt man ihn so ca. 30 Minuten ruhen.
3
Der Backofen wird jetzt schon mal eingeschaltet und auf 200 Grad C Umluft vorgeheizt.
4
Jetzt haben wir die Zeit für die Komponenten des Belages. Zwiebeln schälen, halbieren und in sehr feine Ringe schneiden. Den Schmand glattrühren und nach eigenem Geschmack würzen. Den mageren Speck, so kein bereits gewürfelter Speck verwendet wird, jetzt in sehr feine Würfelchen schneiden. Ich verwende meistens den bereits gewürfelten Speck.
5
So, die Ruhezeit für den Teig ist um. Jetzt den Teig auf dem Backblech ausrollen. Nicht einfetten. Sollte er etwas kleben, mit ein bisschen Mehl bestäuben. Das Backblech braucht nicht eingefettet zu werden. Nun geht es an das Belegen vom Teig, erst mit der Schmandmischung bestreichen, anschließend die feinen Zwiebelringe darauf verteilen und nun nur noch die feinen Speckwürfelchen darüber geben.
6
In der Zwischenzeit hat der Backofen die gewünschte Gradzahl von 200 erreicht und nun nur noch das Backblech in die mittlere Einschubleiste schieben und so ca. 20 Minuten backen lassen.
7
Uns reicht der Flammkuchen mit einem Salat dazu für zwei Personen, eventuell auch für drei Personen. Der Teig ist wirklich ganz dünn und richtig knusprig.
8
Bei uns gibt es dazu meistens einen leicht gesüßten Milchkaffee, jetzt in dieser Jahreszeit passt auch der frische Federweiser sehr gut dazu... und im Sommer trinken wir gern ein Weizenbier dazu, als weitere Beilage mache ich noch einen gemischten Salat, allerdings mit einer Vinaigrette, mmmhhh... essen wir immer wieder sehr gern...
Hinweis:
9
Das Rezept wurde von einem User (sparfuchz) nachgebacken und löste sich wohl nicht vom Blech, was mich wirklich bestürzt, denn bei mir klappt es immer richtig gut, sonst würde ich so ein Rezept nicht veröffentlichen ...

KOMMENTARE
Mein Flammkuchen nach Elsässer Art

Benutzerbild von hernchen
   hernchen
dein rezept hört sich super an. so stelle ich mir den flamkuchen auch vor. wird natürlich nachgebacken. lbgr. roswitha
Benutzerbild von Sunnywhity
   Sunnywhity
Da bekomme ich jetzt direkt Appetit.
   Fienchen1105
Der Flammkuchen war super lecker. Ich hab 5'* für Dich gegeben, weil leider mehr nicht gingen. Bei uns gab es leckeren Weißwein dazu *mmmmhhhhh* *yummie*
   nimmdusiedir
Klasse, 5*chen kommt immer gut an l.g. Josy
Benutzerbild von volley7
   volley7
sehr lecker, musste das Rezept schon oft weitergeben.

Um das Rezept "Mein Flammkuchen nach Elsässer Art" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung