Pikante Kekse: Leinsamen-Kräcker

Rezept: Pikante Kekse: Leinsamen-Kräcker
zum Frühstück oder als Snack; ideal zum Mitnehmen oder Verschenken als Mitbringsel
1
zum Frühstück oder als Snack; ideal zum Mitnehmen oder Verschenken als Mitbringsel
00:44
1
67
Zutaten für
1
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1 Stk.
rote Zwiebel
1 EL
Rosmarinnadeln
250 g
Leinsamen
50 g
Chiasamen
100 g
Sonnenblumenkerne
2 EL
Olivenöl
225 ml
Wasser
Zitronensaft einer halben Zitrone
1 TL (gestrichen)
Meersalz
1 TL (gestrichen)
Kümmel
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Ruhezeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
09.06.2020
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1310 (313)
Eiweiß
12,6 g
Kohlenhydrate
8,8 g
Fett
25,6 g
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Pikante Kekse: Leinsamen-Kräcker

ZUBEREITUNG
Pikante Kekse: Leinsamen-Kräcker

1
Die geschälte Zwiebel fein hacken. Die Rosmarinnadeln ebenfalls klein hacken. Alle Zutaten gut verrühren und circa 25 Minuten quellen lassen. Falls der Teig danach zu fest ist, einfach noch etwas Wasser unterrühren.
2
Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und ganz dünn glatt streichen. Mit einem Messer rautenförmige Linien einzeichnen, damit sich die Kräcker nach dem Backen leicht brechen lassen. Im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Ober-/Unterhitze auf mittlerer Schiene circa 35 - 40 Minuten backen.
3
Die Kräcker halten sich luftdicht in einer Dose verpackt circa zwei Wochen. Sie schmecken lecker zu verschiedenen Dips, z. B. Hummus. Die Menge ergibt ein Backblech.

KOMMENTARE
Pikante Kekse: Leinsamen-Kräcker

Benutzerbild von loewe_bs
   loewe_bs
ein feines Kabbergebäck, LG Barbara

Um das Rezept "Pikante Kekse: Leinsamen-Kräcker" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung