Pizza quattro formaggi

55 Min leicht
( 7 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Pizza-Soße:
Tomaten a.d. Dose stückig 400 g
Tomatenmark 60 g
Knoblauchzehen 2
Zucker braun 1,5 EL
Pfeffer, Salz etwas
Olivenöl 2 EL
Oregano 1 TL
Basilikum 1 TL
Pizza-Teig:
Semola di Grano Tenero 00 250 g
Salz 0,5 TL
Trockenhefe 1 Pck.
Wasser lauwarm 160 ml
Öl zum Einfetten des Teiges etwas
Käsesorten:
Gorgonzola 100 g
Mozzarella 120 g
Hart/Bergkäse 100 g
Parmesan fein geraspelt 50 g
Olivenöl etwas
Nach Wunsch Kräuter etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
15 Min
Garzeit:
40 Min
Ruhezeit:
3 Std
Gesamtzeit:
3 Std 55 Min

Teig:

1.Mehl, Salz und Trockenhefe in einer Schüssel vermischen. Dann mit den Knethaken des Handmixers oder einer Küchenmaschine nach und nach das lauwarme Wasser einkneten. Wenn kein Mehl mehr sichtbar ist, den Teig noch ca. 5 Min.auf der Arbeitsunterlage per Hand weiter kneten, bis er schön elastisch und glatt ist. Dann ihn zu einer Kugel formen, diese ringsherum ganz leicht etwas einölen und in eine Schüssel legen. Schüssel verschließen, an einen warmen Ort stellen und und "einfach für ein paar Stunden vergessen". Wenigstens aber für 3 Std. Man kann den Teig allerdings problemlos vormittags für abends vorbereiten. Je länger er Zeit zum Ruhen hat, desto schöner und knuspriger wird er später beim Backen. Bei mir waren es fast 8 Stunden.....

Soße:

2.Dosentomaten, Tomatenmark, Knoblauch, Zucker, Salz, Pfeffer und Öl in ein schmales, höheres Gefäß geben und mit dem Stabmixer fein pürieren, in einen Topf umfüllen, Kräuter zugeben und (mit Deckel drauf !) zum Kochen bringen. Wenn es blubbert, Hitze halb reduzieren und es mit leicht angekipptem Deckel so lange sanft köcheln lassen, bis sich die Masse auf 350 ml reduziert hat. Dabei immer mal umrühren, aber Vorsicht, die Masse spritzt. Die fertige Soße in ein mit kochendem Wasser keimfrei gemachtes Schraubglas füllen und kühl bereit halten. Die o.a. Zutatenmenge ist gleich für etwas mehr und als Vorrat gedacht, denn diese Soße ist vielseitig verwendbar, also nicht ausschließlich für Pizza.

Fertigstellung:

3.Den Teig nach seiner Ruhe noch einmal etwas per Hand durchkneten und mit einem Rollholz auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche in Blechgröße ausrollen. Beim Ausrollen den Teig immer wieder mal von der Arbeitsfläche lösen, eine Rand-Seite in die Hände nehmen, hoch heben, den Teig leicht "aushängen" lassen, wieder auf der Arbeitsfläche ausbreiten und weiter ausrollen. Das so lange und oft wiederholen, bis der Teig seine erforderliche Größe erreicht hat.....Das ist soz. meine Alternative fürs das in die Luft werfen...;-))) Klappt aber ganz gut. Er soll am Ende nicht dicker sein, als 3 mm, außer an dem Rand ringsherum. Dort kann er ruhig 2 mm dicker sein. Das gilt auch, wenn man aus der Teigportion 2 runde oder ein paar kleine Pizzen macht.

4.Das Blech nun hauchdünn mit einem in Öl getauchten Küchenkrepp einölen, den dünnen Teig-Fladen darauf ausbreiten, gut glätten und bis an die Ränder und in die Ecken schieben bzw. ziehen. Nun dünn 3 - 4 EL von der Tomatensoße drauf streichen. Bei der Käse-Pizza möglichst nicht mehr, sonst dominiert der Geschmack zu sehr. Dann Gorgonzola, Mozzarella und den Hartkäse in Scheiben schneiden und alles gleichmäßig auf der Tomatensoße verteilen. Den Parmesan fein raspeln und drüber streuen und alles mit etwas Olivenöl beräufeln. Wer mag kann nun auch noch getrocknete, italienische Kräuter drüber geben, war allerdings nicht mein Fall.....

5.Das Blech auf der 2. Schiene von unten in den Ofen schieben und 15 - 20 Min. backen. Die Ränder und der Boden sollen im Idealfall leicht gebräunt und schön knupsrig und der Boden trotzdem super dünn sein ..... buon appetito.............

6.Die o.a. Zutatenmenge reicht für eine Blech-Pizza (Blechinnfläche 30 x 40), oder 3 mittelgroße runde, oder 5 handteller-große.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Pizza quattro formaggi“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 7 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Pizza quattro formaggi“