Vielzweck-Chiliöl

7 Std leicht
( 13 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
100 % reines Rapsöl (Rapso) 0,7 Liter
Getrocknete Chilistücke-Mix 4 EL

Zubereitung

1.Ich ernte während der Saison fortwährend Chilischoten aus eigenem Anbau für den sofortigen Verbrauch, für Würzöle, Würzmischungen, Würzsalze. Wenn die Reife-Saison im Herbst zur Neige geht, mache ich was dann noch hängt auf einen Schlag ab. Von Rot über Bunt bis Grün sind dann alle Reife/Schärfegrade dabei.

2.Die Bilder erklären die Reihenfolge der Chiliöl- Zubereitung.

3.Zuerst werden die Chilischoten gründlich gewaschen. Dann kommen sie in ein Sieb damit das Wasser abläuft, und dann noch mal auf ein Trockentuch.

4.Die sauberen trockenen Chilis werden dann in kleine Stücke geschnitten. Kerne und Häutchen bleiben dran.

5.Die Chilistücke werden dann auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilt. Ich brauchte für die diesjährige Herbsternte 2 Bleche.

6.Nun kommen die Bleche in den auf 80 Grad vorgeheizten Ofen, und werden mit der Dörrautomatik des Ofens getrocknet. Richtig trocken sind sie wenn man die Stücke zwischen den Fingern zerbröseln kann.

7.Nach dem abkühlen werden die getrockneten Chilis in Vorratsbehältern für die jeweilige weitere Verwendung aufbewahrt.

8.Für das Vielzweck-Chiliöl gebe ich 4-6 Esslöffel von den getrockneten Chilistückchen in die Flasche mit dem Rapsöl.

9.Wie viel von den Chilistückchen mag jeder selbst entscheiden. Kommt ja darauf an wie würzig das Öl werden soll. Ich nehme meist 6 Esslöffel auf eine 0,7 l Flasche Rapso und lasse das Öl dann 6 Wochen stehen. Einmal die Woche schüttele ich es durch.

10.Es hat dann eine mittlere Schärfe. Wer es schärfer möchte, nimmt mehr vom getrockneten Chili, oder lässt es länger durchziehen. Bei mir stehen (je nach Verwendungszweck) die Flaschen zwischen 6 Wochen und einem halben Jahr. Das halbjährige ist dann sehr scharf und wird nur tröpfchenweise zum würzen verwendet.

11.Hat das Öl den gewünschten Schärfegrad erreicht, siebe ich es durch. Einen Teil auch in Verschenke-Flaschen. Oft benutze ich das Vielzweck-Öl zum anbraten für Fleisch, Fisch, Bratkartoffeln u.v.m. Dann habe ich für das Produkt schon eine Grundwürze, und brauche nur noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Vielzweck-Chiliöl“

Rezept bewerten:
4,92 von 5 Sternen bei 13 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Vielzweck-Chiliöl“