Bauernfritten oder Boerenpatat

1 Std 10 Min leicht
( 16 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Patat 300 gr.
Speck jullien 250 gr.
Champignons 250 gr.
Zwiebel frisch 1 Stk.
Paprika gelb rot orange 1 Stk.
Porree frisch 0,5 Stk.
Sonnenblumenöl 2 EL
Butter 10 gr.
Pfeffer aus der Mühle schwarz etwas
Chilli rot grob gehackt etwas
Muskatnuss frisch gerieben etwas
Salz etwas
DIP etwas
Joghurt türkisch 4 EL
Majonäse 1 EL
Zucker 0,5 TL
Curry 0,5 TL
Gemüsebouillonwürfel 0,5 TL
Knoblauchzehe 1 Stk.
Backpapier f die deko 3 Stk.
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
816 (195)
Eiweiß
4,3 g
Kohlenhydrate
3,0 g
Fett
18,7 g

Zubereitung

1.Bevor ich mich an das eigendliche Gericht mache, wende ich mich dem Dipp zu, der benötigt Zeit zum ziehen, dieses wird gewährleistet in der Zeit wenn ich mit dem kochen kochen des eigendlichen Gerichtes beschäftigt bin. Ich nehme alle Zutaten für den Dipp & gebe sie in eine Schale wo ich es miteinander vermenge. man kann es gleich abschmecken aber besser ist es erst nach einer Stunde zutun, da sich dann alles gut miteinander verbunden hat. Dann auch kann ich mich entscheiden ob ich noch mehr an Curry oder Salz zugeben muss.

2.Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Porren halbieren, in Scheiben schneiden so das im endeffekt Streifen entstehen. Diese in ein Sieb geben und unter fliessenden Wasser abspülen, danach abtropfen lassen. Paprika waschen, vom Innenleben befreien, halbieren und ebenfalls in Streifen schneiden. !!! Bei mir waren sie schon geschnitten und im Gefrierschrank gelagert ebenso der Porree !!! Zwiebel schälen und würfeln, ob gross oder klein das ist des Bauern qual also auch des Bauern wahl. Das bedeutet es muss jeder selbst wissen & entscheiden.

3.Zeit um den Backofen vorzuwärmen/ aufzuheizen: 220 Grad Ober&Unterhitze. WARUM der Ofen? Weil ich mich für Ofenpatat entschieden habe.

4.Ich benötige 2 Pfannen, eine für den Porree und den Paprika, die andere für den Speck und die Zwiebel. Porree und Paprika sowie ein kleines Stück Butter bereite ich auf kleiner Flamme, schön langsam. Den Speck backe ich in einer apparten Pfanne, wenn er goldbraun gebacken ist nehme ich ihn herraus und brate in der selben Pfanne die gewürfelten Zwiebeln. Auch die Champignons werden in diese Pfanne gebraten, mit einem kleinen Stk Butter.Das tu ich um das Aroma von Bratenfett des Specks mit einzubringen muss ja nichts verloren gehen.

5.Zwischendurch hat der Ofen die eingestellte Temperatur erreicht & ich kann die Patat auf einem mit Backpapier aufgelegten Backblech verteilen und backen. Backzeit bedrägt ca. 25 Minuten aber es kann variieren, ganz wie es dem Bauern dünkt ;-)

6.Ist das Gemüse im der gewünschten Konsistenz, sowie auch der Speck ebenso die Zwiebeln, führe ich alles zusammen in die grössere Pfanne der Beiden. Menge es dann kurz und vorsichtig durch, erst dann würze ich alles mit Pfeffer, Paprika und Chilli aus der Mühle nicht zu vergessen den Muskat. Salz ist nicht nötig da diese durch den Speck mit eingebracht wird.

7.Nun ist es Zeit zum Anrichten denn der Gemüsemix sowie die Patat sind fertig und können serviert werden. Da ich alles etwas anders wollte gestalten, dem Titel gerecht, habe ich mir am Vortag schon Gedanken dazu gemacht. Ich entschied mich um einen Papierteller sowie eine Papierschale zu basteln um es darauf darzubieten & zu servieren. So wie gedacht so auch getan. Die Anleitung dazu könnt ihr in meinen Tipp's finden.

8.HILFREICH KÓNNTE ES SEIN UM FOLGENDES ZU WISSEN: Boerenpatat = BauernFritten Patat = Pommes = Fritten ......Warum Ofenpatat? Ich habe Probleme mit frittierten Speisen also hab ich mich für Patat entschieden die im Ofen bereitet werden. Ich finde sie schmecken auch ohne diesem vielen aufgesogenen Fett lecker. Das ist aber wie immer eine Frage des Geschmacks und ob man offen ist für eine Alternative.

9.Ich wünsche euch viel Spass, beim lesen des RZtés, beim nachkochen & beim Verzehr. Lasst euch einfach mal überraschen & guten appetit!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Bauernfritten oder Boerenpatat“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 16 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Bauernfritten oder Boerenpatat“