"Überraschungs-Eier"

Rezept: "Überraschungs-Eier"
mal nicht aus Schokolade...........
0
mal nicht aus Schokolade...........
4
277
Zutaten für
1
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Teig:
450 g
Mehl
1,5 TL
Backpulver
150 g
Puderzucker
2 Pck.
Vanillezucker
1 Prise
Salz
300 g
Butter kalt
Haube und Füllung:
1
Eiweiß
100 g
Puderzucker
6
Lebensmittelfarben
Haselnusskrokant Fertigprodukt
kleine bunte Perlen
Schokotröpfchen- oder streusel
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
15.04.2019
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
"Überraschungs-Eier"

Terassen

ZUBEREITUNG
"Überraschungs-Eier"

Teig:
1
Mehl, Backpulver, Puderzucker, Vanillezucker und Salz vermischen. Butter in Flöckchen darauf verteilen und mit den Knethaken des Handmixers bröselig vermischen. Dann alles mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Das ist zunächst etwas anstrengend, aber mit Geduld klappt es. Den Teig in Folie wickeln und für ca. 1 - 1,5 Stunden in den Kühlschrank geben.
2
Anschließend den Teig halbieren. Aus der 1. Hälfte zwischen 2 Lagen Backpapier eine 5 mm dicke Platte ausrollen. Daraus mit einem runden Ausstecher von 5 cm Durchmesser und mit einem mittigen Loch von ca.1,5 cm Ringe ausstechen. Teigreste immer wieder verkneten, erneut ausrollen und ausstechen. Es müssen 40 stück werden.
3
Diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und mit den Fingern behutsam so zusammen schieben, dass die Ringe eiförmig werden, die Öffnung in der Mitte aber (ebenfalls oval) bestehen bleibt. Die Backzeit beträgt auf der 2. Schiene von unten 12 Min. Nach dem Backen zunächst auf dem Blech etwas abkühlen lassen. Heiß sind sie leicht zerbrechlich. Es werden dafür 2 Bleche benötigt. Man kann aber während des Backens der ersten Rohlinge schon ein 2. Backpapier auf eine große Unterlage legen, die nächste Portion für das Abbacken vorbereiten und dann das Papier nur noch auf das Blech ziehen. Die Vorgehensweise gilt auch für Böden und Deckel.
4
Für Böden und Deckel teilt man die 2. Teighälfte nochmals in 2 Teile und rollt diese nacheinander wieder zwischen 2 Lagen Backpapier 2 mm dünn aus. Zum Ausstechen habe ich einen runden, 5 cm großen Ausstecher mit einer Zange eiförmig gebogen. Ist schon ein Ei-Ausstecher vorhanden, sollte er möglicht die gleiche Größe haben wie der für die Mitte mit dem Loch. Die ersten 40 Stück sind für die Böden der später zu füllenden Eier. Sie haben aber nur eine Backzeit von höchstens 7 - 8 Min. Das Abkühlen muss wieder auf dem Blech erfolgen.
5
Für die Decke werden aus der 2. Teighälfte ebenfalls 40 dünne Rohlinge ausgerollt und auf dem mit Papier ausgelegten Blech platziert. Dann wird aber erst das Eiweiß zu steifem Schnee geschlagen und dann der Puderzucker kurz mit aufgeschlagen. Von dieser Masse gibt man jeweils 1 guten Esslöffel in ein kleines Schälchen und färbt sie nach Wunsch ein. Der verbliebene, weiße Rest in der Aufschlagschüssel wird zum Verkleben benötigt und muss in einen Einwegspritzbeutel gefüllt werden. Die Spitze darf nur so viel abgeschnitten werden, dass eine 1,5 mm kleine Öffnung entsteht. Dann bereit halten.
6
Auf die vorbereiteten Rohlinge nun mit einem Teelöffel bis zum Rand die gefärbte Eiweißmasse streichen. Das geht am besten von der Mitte aus zum Rand hin. (so wie bei der Herstellung von Zimtsternen). Die Backzeit liegt hier bei 10 Min. Das Abkühlen erfolgt wieder auf dem Blech.
7
Wenn alle Teile gefertigt und abgekühlt sind, spritzt man auf die Böden ringsherum einen dünnen Strang von dem weißen Eiweiß, setzt die Mitte mit dem Loch drauf und drückt diese behutsam an. Wenn alle Böden mit der Mitte verklebt sind, können die Löcher gefüllt werden. Die in der Zutatenliste angegebenen Füllungen sind nur Vorschläge. Man kann auch Schoko-Creme, Erdnussbutter, Marmelade oder viele andere Sachen hernehmen. Aber lustig ist es, wenn es beim Schütteln der Eier klappert oder raschelt.....
8
Wenn alle Löcher gefüllt sind, wird auf dem Rand der Mitte wieder ringsherum ein dünner Strang Eiweiß-Kleber gespritzt und die bunten Deckel drauf gesetzt...........fertig. Die o.a. Personenanzahl bezieht sich auf eine Anzahl von 40 Stück.
9
Diese Ü-Eier sind buttrig, knusprig und mittig eventuell "crispi".....

KOMMENTARE
"Überraschungs-Eier"

Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Stimmt, die Überraschung war groß, als diese Eier vom Teller verschwunden sind. Haben sehr schnell einen Liebhaber gefunden. Eins konnte ich für mich retten und muss sagen, da ist dir eine tolle Überraschung gelungen. ;-)))))
Benutzerbild von HOCI
   HOCI
ein wunderbare überraschung und ganz was für mich, glg tine
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Diese Überraschung ist mir tausendmal lieber, als die, nach der die Kinder immer an den Kassen brüllen. Auf Ideen kommst du, meine Liebe, da könnte man glatt neidisch werden. ;-)))))
Benutzerbild von sTinsche
   sTinsche
Total nette Idee! :-)

Um das Rezept ""Überraschungs-Eier"" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung