Steinpilz-Cremesuppe mit Carpaccio vom Hinterwälder Weiderind an Feldsalat

Rezept: Steinpilz-Cremesuppe mit Carpaccio vom Hinterwälder Weiderind an Feldsalat
0
00:45
0
227
Zutaten für
5
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Für die Steinpilz-Creme-Suppe:
200 gr.
Steinpilze tiefgefroren
1 Stk.
Zwiebel
100 ml
Gemüsebrühe
1 Becher
Sahne
1 EL (gestrichen)
Steinpilzpulver
Salz
Pfeffer
Für den Feldsalat:
5 Handvoll
Feldsalat
0,5 Stk.
Zwiebel
Olivenöl
Rohrohrzucker
Balsamico
Himbeeressig
Salz
Pfeffer
Für das Carpaccio:
200 gr.
Rinderfilet tiefgefroren
Olivenöl
Zitronensaft
Salz
Pfeffer
Parmesan gehobelt
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ € €
veröffentlicht am
29.03.2019
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
159 (38)
Eiweiß
4,0 g
Kohlenhydrate
0,9 g
Fett
2,0 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Steinpilz-Cremesuppe mit Carpaccio vom Hinterwälder Weiderind an Feldsalat

ZUBEREITUNG
Steinpilz-Cremesuppe mit Carpaccio vom Hinterwälder Weiderind an Feldsalat

Für die Steinpilz-Creme-Suppe:
1
Steinpilze in Öl anbraten, Zwiebel gewürfelt hinzugeben, mit Brühe aufgießen und 10 Minuten köcheln lassen.
2
Sahne dazugeben, alles im Mixer pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bei Bedarf noch etwas Wasser zugeben.
Für das Feldsalat-Dressing:
3
Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden, in Olivenöl anbraten, mit etwas Rohrohrzucker karamellisieren und mit Balsamicoessig ablöschen.
4
Vom Herd nehmen und etwas Himbeeressig hinzufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Für das Carpaccio:
5
Die gefrorenen Rinderfiletscheiben fächerförmig auf den Teller legen, mit Olivenöl und Zitronensaft beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Parmesankäse garnieren.

KOMMENTARE
Steinpilz-Cremesuppe mit Carpaccio vom Hinterwälder Weiderind an Feldsalat

Um das Rezept "Steinpilz-Cremesuppe mit Carpaccio vom Hinterwälder Weiderind an Feldsalat" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung