Steinpilz-Cremesuppe mit Carpaccio vom Hinterwälder Weiderind an Feldsalat

45 Min mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Für die Steinpilz-Creme-Suppe:
Steinpilze tiefgefroren 200 gr.
Zwiebel 1 Stk.
Gemüsebrühe 100 ml
Sahne 1 Becher
Steinpilzpulver 1 EL (gestrichen)
Salz etwas
Pfeffer etwas
Für den Feldsalat:
Feldsalat 5 Handvoll
Zwiebel 0,5 Stk.
Olivenöl etwas
Rohrohrzucker etwas
Balsamico etwas
Himbeeressig etwas
Salz etwas
Pfeffer etwas
Für das Carpaccio:
Rinderfilet tiefgefroren 200 gr.
Olivenöl etwas
Zitronensaft etwas
Salz etwas
Pfeffer etwas
Parmesan gehobelt etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
159 (38)
Eiweiß
4,0 g
Kohlenhydrate
0,9 g
Fett
2,0 g

Zubereitung

Für die Steinpilz-Creme-Suppe:

1.Steinpilze in Öl anbraten, Zwiebel gewürfelt hinzugeben, mit Brühe aufgießen und 10 Minuten köcheln lassen.

2.Sahne dazugeben, alles im Mixer pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bei Bedarf noch etwas Wasser zugeben.

Für das Feldsalat-Dressing:

3.Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden, in Olivenöl anbraten, mit etwas Rohrohrzucker karamellisieren und mit Balsamicoessig ablöschen.

4.Vom Herd nehmen und etwas Himbeeressig hinzufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für das Carpaccio:

5.Die gefrorenen Rinderfiletscheiben fächerförmig auf den Teller legen, mit Olivenöl und Zitronensaft beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Parmesankäse garnieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Steinpilz-Cremesuppe mit Carpaccio vom Hinterwälder Weiderind an Feldsalat“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Steinpilz-Cremesuppe mit Carpaccio vom Hinterwälder Weiderind an Feldsalat“