Meine Hefe-Brezel

leicht
( 6 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
lauwarme Milch 250 ml
Rohrohrzucker 100 g
Trockenhefe 1 Tütchen
Butter zimmerwarm 100 g
Dinkelmehl 630 (oder Weizenmehl 550) 500 g
Salz 0,5 TL
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-

Zubereitung

Vorwort:

1.Bei dem Exemplar auf dem Foto habe ich etwas unter Zeitdruck gestanden und konnte die geformte Brezel nicht ausreichend gehen lassen. Daher ist sie etwas gerissen.

2.Wer nicht auf Eier verzichtet, kann ein Eigelb mit etwas Milch vermischen und die Brezel vor dem Backen damit lackieren/glasieren. Das gibt einen schönen Glanz. Ich verzichte darauf.

3.In meinem Rezept gebe ich eine lange Gehzeit an, das ist kein Fehler. Durch langes Gehenlassen wird das Gluten abgebaut und somit wird das Gebäck besser bekömmlich.

Fangen wir an:

4.Die angewärmte Milch wird mit dem Zucker vermischt.

5.Bevor die Hefe dazu kommt überprüfen, ob die Milch nicht zu warm ist, denn das würde die Hefe zerstören. Die Hefe in der Milch auflösen.

6.Die zimmerwarme (!) Butter dazugeben, Mehl und Salz ebenso und alles zu einem geschmeidig weichen Teig verarbeiten.

7.Den Teig in eine Schüssel mit ausreichen Volumen legen und den Deckel nur auflegen, nicht verschließen. An einem ruhigen Platz mindestens 4 Stunden oder über Nacht gehen lassen. Je länger, umso mehr Gluten wird abgebaut. Soweit ich weiß, ist das Gluten nach 12 Stunden vollkommen abgebaut.

8.Viele denken jetzt vielleicht: Nach einer so langen Gehzeit ist der Teig unbrauchbar. ... Nein, das stimmt nicht.

9.Ein Blech mit Backunterlage vorbereiten.

10.Den Teig vorsichtig aus der Schüssel holen und nur zusammennehmen, nicht kräftig durchwalgen.

11.1/4 der Teigmenge abnehmen und zur Seite legen. Den Rest zu einem langen Teigstrang rollen, bis man eine schöne Brezel formen kann. Diese auf dem Blech positionieren.

12.Das restliche 1/4 des Teiges in drei Teile teilen und Stränge daraus rollen, diese zu einem Zopf flechten und auf den Rücken der Brezel legen.

13.Jetzt muss der Teig noch einmal gehen. Mindestens eine halbe Stunde bis Stunde, bis der Teig deutlich an Volumen zugelegt hat. (Dafür hatte ich leider nicht genug Zeit.)

14.Den Ofen auf 170° Ober-/Unterhitze vorheizen und die Brezel ca 25 Minuten auf der zweiten Schiene von unten backen.

15.Zum Abkühlen lege ich die Brezel auf den Grillrost und decke sie mit einem frischen Geschirrtuch ab.

16.Mit Butter (und etwas Salz), Marmelade oder einem anderen süßen Aufstrich nach Wahl zu Kaffee oder Tee genießen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Meine Hefe-Brezel“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 6 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Meine Hefe-Brezel“