Putenbrust mit Pak-Choi, Früchten und Rote Beete-Sticks

23 Min leicht
( 4 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Putenbrust 125 gr.
Kohlrabi 1 Stk.
Pak-Choi 1 Stk.
Sonnenblumenöl 6 EL
Sherry trocken 3 cl
Frische Ananas 0,25 Stk.
Feige frisch 1 Stk.
Ziegenfrischkäse 50 gr.
Salz & Pfeffer Prise
Alpenkräuter-Chili Prise
Johannisbeere rot frisch etwas
Rote Beete-Sticks etwas
Estragon frisch 1 EL

Zubereitung

Einkaufstipps:

1.Weicher, crèmiger Ziegenkäse und frische Feigen sind zwei Produkte, die einfach perfekt zueinander passen. Vermutlich hat Gott sie im Moment der Verzückung über seine Welt kreiert, als er dachte: "jetzt fehlt da nur noch ein I-Tüpfelchen im Bereich der Verwöhnaromen für den Gaumen". Doch die Geschmacksnuancen sind beim Ziegenkäse ebenso verschieden, wie bei anderen Käsesorten und so ist jeder, der dieses Rezept liest, gefordert, nach eigenem Gutdünken einen Käse zu wählen. Ich verwende hierfür (wie immer) den milden und gut zu streichenden Chavroux. Natürlich kann man in der Not Ananasstücke aus der Büchse verwenden, wenn unerwartet Besuch auftaucht, oder gerade frische Ananas nicht verfügbar ist. Es ist aber ein besonderes Geschmackserlebnis, wenn man eine frische Ananas für das Rezept verwendet und die Beeren saisonal anpasst. Pak Choi ist ein asiatisches Gemüse, welches mit Mangold vergleichbar ist. Man kann also auch Mangold (schweiz. "Chruutstiel") verwenden. Doch die Rispe beim Pak Choi muss nicht abgezogen werden, wonach er etwas schneller in der Pfanne landet und mir passt der Geschmack einfach besser, da weniger bitter. Die Putenbrust (schweiz: "Pouletbrust") kann als Ganzes gekauft und danach in kleine Medaillons geschnitten werden. Wenn möglich frischen Estragon kaufen. Die Rote Beete-Sticks (schweiz. "Randen-Sticks") sind natürlich als Dekoration (essbar) gedacht. Wer beim Supermarkt keine findet, kann sich mit gekochtem, oder rohem Gemüse-Julienne aushelfen.....

Vorbereitungen:

2.Kohlrabi schälen, waschen und in kleine Stückchen schneiden. Die äussersten Blätter des Pak-Choi entfernen und einen Kolben waschen und fein schneiden. Mit dem Messer die frische Ananas schälen und danach das Fruchtfleisch in vier Teile zerlegen. Der innere, harte und ungeniessbare Zentralstrang wegschneiden und das weiche, sehr aromatische Fruchtfleisch in kleine Stücke schneiden. Vier kleine Ananasblätter vom Blattschopf wegschneiden und waschen, für die Deko (s. Bild). Frische Feigen halbieren und den Ziegenkäse in Scheiben schneiden. Estragon hacken.

Zubereitung:

3.Kohlrabi in eine Kasserolle geben und mit ca. 3 EL Sonnenblumenöl andünsten. In rd. 6-7 Min. das Pak-Choi hinzugeben und mit andünsten. Mit Sherry ablöschen, diesen kurz einkochen lassen, das Gericht mit etwas Wasser aufkochen und Hitze reduzieren (< 1/3). Putenfleisch kurz waschen, trocken tupfen und in Medaillons von einer Dicke mit rd. 1 cm schneiden. Putenfleischstücke in einer Bratpfanne scharf anbraten, Salz & Pfeffer beifügen und nach kurzer Zeit mit Sherry ablöschen. Bei drittel Hitze kurz weiter köcheln lassen. Nach wenigen Minuten vom Herd nehmen und kurz ruhen lassen... Fertig...

4.Will man den Fachartikeln im Internet glauben, ist Pak-Choi eines der gesündesten Gemüse, das es gibt. Viel Kalium, Kalzium, Carotinoide, Vitamin A usw. fördern die Gesundheit. Durch die Stimulation der Förderung von ILCs wird Entzündungen im Darm vorgebeugt! Patienten mit Schilddrüsenfehlfunktionen sollten auf Pak-Choi verzichten...

Auch lecker

Kommentare zu „Putenbrust mit Pak-Choi, Früchten und Rote Beete-Sticks“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Putenbrust mit Pak-Choi, Früchten und Rote Beete-Sticks“