FONDANT: " DAS HERZ IN DER TORTE "

leicht
( 15 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
Biskuitteig:
Butter, weich 220 gr.
Zucker extrafein 100 gr.
Vanillezucker, eig.Herst. 2 EL
Bio - Eier, Gr.L 6 ganze
Vanilleextrakt, eig.Herst. 1 TL
Weizenmehl Typ 500 140 gr.
Stärkemehl 80 gr.
Backpulver (1 Tütchen) 16 gr.
Salz 1 Prise
Schokolade, weiß geschmolzen 125 gr.
HERZFÜLLUNG:
Himbeeren frisch o.TK Ware 250 gr.
Zucker extrafein 3 EL
Mascarpone 300 gr.
Joghurt 1,5% Fett 200 gr.
Sahne, flüssig 30% 100 gr.
Gelatine rot 5 Blatt
VANILLEGANACHE:
Sahne flüssig 30% 100 gr.
Schokolade, weiß 200 gr.
Salz 1 Prise
Vanilleextrakt 2 TL
SCHOKOGUSS dunkel:
Kuvertüre dunkel 50 gr.
Palmin Soft 1 TL
Deko:
Zuckerblumen, bunte Streusel usw. nach Geschmack:
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1272 (304)
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
74,9 g
Fett
-

Zubereitung

Info:

1.Sicherlich hat sich schon so mancher gefragt, wie eine Herzformfüllung mittig in einen Kuchen kommt. Wie das bei einer Kastenform geht, weiß ich. Wie es aber bei einer runden Torte funktioniert, wußte ich nicht. Bevor ich die Hochzeitstorte in Angriff genommen habe, wurde ich fündig. Es gibt eine Form für diesen tollen Effekt. Wen es interessiert, dem gebe ich gerne die Fa. per PN weiter. Kostenpunkt für diese Form: 21,00 €

Vorbereitung:

2.Hier ist jetzt das Rezept der mittleren Stufe der Hochzeitstorte. Da auch hier der Boden ein Biskuit ist, habe ich die beiden Teighälften schon am Vortag gebacken. Richtig ausgekühlt werden sie dann gefüllt. Vor der Füllung ca. 2 Std. in den Kühlschrank geben.

3.Auch die Ganache bitte am Vortag herstellen, aber bei Zimmertemperatur ganz durchkühlen lassen. Dazu die Sahne aufkochen und vom Herd ziehen. Schokostückchen zugeben und 10 Min. schmelzen lassen. Danach mit einem Kochlöffel alles so lange verrühren, bis eine einheitlich cremige Masse enstanden ist. Diese in einen Behälter umfüllen und die obere Schicht mit Frischhaltefolie abdecken. Bis zum nächsten Tag stehen lassen.

Herstellung Teig:

4.Zuerst die Formen dünn, aber deckend mit Butter einreiben und mit Bröseln ausstreuen. Besonders gründlich bei der Formmitte arbeiten, damit der Kuchen nicht hängen bleibt. Form ausklopfen und beiseite stellen. Die weiße Schoki über dem Wasserbad schmelzen und auf Zimmertemperatur runterkühlen.

5.Butter, Prise Salz, Zucker und Vanillezucker so lange zusammen aufschlagen, bis die Masse hellgelb (fast weißlich) ist. Einzeln die Eier unterarbeiten, damit ein cremier Teig entsteht. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und auf die Eimasse sieben. Schnell und gründlich einrühren. Zuletzt mit ein paar Umdrehungen der Küchenmaschine (Mixer) die flüssige Schokolade einarbeiten.

6.Den Teig zuerst in die Form mit der spitzen Vertiefung füllen, bis die Ausbuchung nicht mehr zu sehen ist. Den restlichen Teig in die zweite Hälfte der Form geben und auch hier die Vertiefung gut ausfüllen. Den Inhalt in beiden Formen glatt streichen und bei 180° Ober/Unterhitze auf die unterste Schiene im Backofen für 30 Min. abbacken. Es passen beide Hälften nebeneinander in den Ofen. Nach der Backzeit Stäbchenprobe an der tiefsten Stelle machen.

7.Die Formen aus dem Backofen nehmen, 5 Min. setzen lassen und dann auf ein Kuchengitter zum Auskühlen stürzen. Mit einem Baumwolltuch bis zum nächsten Tag abdecken. Wenn`s schnell gehen muß, muß der Kühlschrank herhalten :-)))

Zubereitung Füllung:

8.Frische Himbeeren waschen, abtropfen lassen und mit dem Stabmixer pürieren. TK Ware auftauen lassen (geht auch in der Mikro) und auch pürieren. 5 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Mascarpone, Joghurt, 3 EL Zucker und flüssige Sahne in einen Mixbecher geben und verrühren. Prise Salz nicht vergessen.

9.Die Gelatine entweder im heißen Wasserbad verflüssigen oder für 20 Sek. die Mikro nutzen. Jetzt heiße Gelatine abkühlen lassen. Inzwischen die pürierten Himbeeren durch ein Sieb streichend (Körnchen entfernen) in die Mascarponemasse laufen lassen, alles unterrühren. 3 EL der Masse zu der aufgelösten Gelatine geben und verrühren. Diesen Ansatz unter die Mascarponemasse mischen.

Zusammenführung:

10.Beide Kuchenhälften für ca 1-2 Std. im Kühlschrank kühlen. Damit man die Schnittstelle (beim hellen Teig) nicht sieht, diese gaaaanz dünn abtragen. (Ich habe es vergessen, und man sieht`s). Die vorhandenen Aussparungen ~siehe Foto~ jetzt mit der Mascarponemasse füllen. Beim Unterteil darauf achten, das der mittige Stempel nicht verschwindet, ebenso der Stempel der oberen Form. ca. 10 Min. warten, bis die Obere Schicht der Mascarpone angezogen hat.

11.Dann um die untere Form einen Tortenring legen und mit einem kurzen Schwung die obere Hälfte mittige aufsetzen. Tortenring nochmals nachziehen. Tortenoberfläche dünn mit der Ganache einstreichen und die Torte für 1 Std. in die Kühlung geben. Danach Tortenring entfernen und die komplette Torte dünn mit Ganache bestreichen. So werden kleine Löcher vom Backen, die Schnittstelle und die Krümel gebunden. 1 Std. durchkühlen.

12.Nach 1 Std. die Torte mit der restlichen Ganach satt und deckend einstreichen. Mit Hilfe einer Teigkarte und Winkelmesser die Seiten und auch die Oberfläche glatt abziehen. Zügig arbeiten, durch die gekühlte Torte wird die Ganach recht schnell fest.

Finish:

13.Kuvertüre mit Palmin im Wasserbad schmelzen und gründlich verrühren. Die gesamte Schokomasse auf die Mitte der Torte gießen und sofort nach allen Seiten hin ausstreichen. Dabei bilden sich unterschiedliche Nasen am Rand der Torte, die aber auch schnell fest werden. Die Zuckerblumendeko in die noch flüssige Schokolade drücken, damit sie Halt bekommen. Die Deko ist in ca. 1-2 Std. völlig durchgetrocknet und kann serviert werden!!!

ErKlärung:

14.Da ich kein Foto vom Anschnitt meiner Hochzeitstorte bekommen hatte (;-(((), habe ich mich entschlossen, die Torte nochmals nachzubacken. Bis auf den hier fehlenden Fondantüberzug (hier Kuvertüre auf der Ganache) ist alles identisch mit der Hochzeitstorte. Ich wollte doch auch sehen, wie sie letztendlich von Innen ausgesehen hat. jetzt weiß ich es auch :-)))) Im übrigen schmeckt dieser Biskuitteig sowas von lecker und ist überaus saftig. Man sollte ihn wirklich mal probieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „FONDANT: " DAS HERZ IN DER TORTE "“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 15 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„FONDANT: " DAS HERZ IN DER TORTE "“