Kartoffeln – Schupfnudeln a’la Manfred

leicht
( 13 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
mehlig kochende Kartoffeln, vorgekocht 1 kg
Mehl 300 Gramm
Dörrfleisch 250 Gramm
Eier 4 Stück
Schweineschmalz/-fett etwas
Salz etwas
frisch geriebene Muskatnuss etwas

Zubereitung

1.Vorbereitende Arbeiten: Die Kartoffeln am Tag vor der Zubereitung waschen und mit Salzwasser bedeckt in etwa 20 Minuten gar kochen. Das Dörrfleisch sehr fein haschieren. In einer Pfanne einen Esslöffel Schweineschmalz erhitzen und das haschierte Dörrfleisch kross ausbraten. Aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen und abkühlen lassen. Wem das haschieren zuviel Arbeit macht, kann dass Dörrfleisch auch durch den Fleischwolf drehen.

2.Verarbeitung der Zutaten: Am Tag der Zubereitung Kartoffeln schälen und durch die Kartoffelpresse drücken. Mit Mehl, Salz, Muskat, Eiern und dem abgekühlten Dörrfleisch zu einem festen Teig verkneten. Falls der Schupfnudelteig noch an den Fingern kleben bleibt, weiteres Mehl unterarbeiten, bis der Teig nicht mehr an den Fingern kleben bleibt. Die Teigmasse in 8 Teile aufteilen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche fingerdicke Teigrollen ausrollen. Mit einem Messer etwa 7 Zentimeter lange Stücke schneiden. Die Stücke mit beiden Handflächen rollen bis die Enden der Schupfnudeln spitz sind und auf einem Küchentuch beiseite legen, bis der ganze Kartoffelteig verarbeitet ist. In einem großen Topf reichlich Salzwasser zum kochen bringen und die Schupfnudeln in das Salzwasser geben. Kurz aufkochen lassen und bei geringer Hitze weiter köcheln lassen bis die Schupfnudeln an der Wasseroberfläche schwimmen. Die Schupfnudeln mit einem Schaumlöffel aus dem Salzwasser heben und abtropfen lassen. Reichlich Schweineschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Schupfnudeln darin goldbraun ausbraten.

3.Anmerkung: Schupfnudeln können als Beilage zu fast allen Fleisch, Fisch- und Gemüse-gerichten serviert werden Im Schwabenländle werden die Schupfnudeln ohne Dörrfleisch zubereitet. Meine Mitarbeiter in Leonberg haben die Idee aufgegriffen und verwenden diese Art von Zubereitung bei passender Gelegenheit. Natürlich kann man auch größere Mengen Schupfnudeln vorbereiten und diese Portionsweise einfrieren.

Auch lecker

Kommentare zu „Kartoffeln – Schupfnudeln a’la Manfred“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 13 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Kartoffeln – Schupfnudeln a’la Manfred“