Biskuit: MOKKA ~ BUTTERCREM ~ TORTE

leicht
( 21 )

Zutaten

Zutaten für 16 Personen
Biskuitboden hell / http://www.kochbar.de/rezept/526118/Biskuit-GRUNDREZEPT 1 24cm
ZUTATEN Füllung:
Sckokopuddingpulver fein 1 Päckchen
Zucker fein 3 EL
Milch fettarm 400 ml
Espresso Instantkaffee 12 gr.
Zartbitterschokolade 100 gr.
Salz 1 Prise
Butter, zimmerwarm 500 gr.
Puderzucker 2 EL
Salz 1 Messerspitze
5-Frucht-Marmelade (eigene Herst.) 3 EL
ZUTATEN Deko:
Zartbitterkuvertüre 60 gr.
Mokkabohnen, zartbitter 16 Stk.

Zubereitung

VORBEREITUNG:

1.Zuerst den Biskuitboden nach Rezept herstellen und nach Möglichkeit 1 Tag ruhen lassen. Ersatzweise einen beim Bäcker besorgen. Biskuitboden waagerecht 3 x möglichst gleichmäßig durchschneiden.

2.Die Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen und gleichmäßig auf dem Rücken eines Backbleches aufstreichen. Erstarren lassen. Dauert erfahrungsgemäß 30 - 90 Min.

ZUBEREITUNG:

3.3 EL der Milch abnehmen und das Puddingpulver + 3 EL Zucker klümpchenfrei damit anrühren.

4.Restliche Milch mit Espressopulver, zerkleinerter Zartbitte-Schokolade und 1 Prise Salz zum Kochen bringen. Von der Herdplatte ziehen, das angerührte Puddingpulver unterrühren und noch einmal kurz aufkochen lassen.

5.Den fertigen Pudding in eine möglichst flache Schüssel umfüllen und den Pudding (nicht die Schüssel) mit Klasichtfolie abdecken. Den Pudding auf Zimmertemperatur herunter kühlen. Klappt ganz gut in einem eiskalten Wasserbad.

6.Die Butter (Zimmertemperatur) mit dem Puderzucker aufschlagen, bis sie eine helle Farbe angenommen hat. Den Pudding durch ein Haarsieb streichen und dann eßlöffelweise unter die Butter rühren. Nur so lange rühren, bis sich die jeweilige Puddingportion mit dem Inhalt vermischt hat. Bei zu langem Schlagen wird die Buttermasse zu schaumig und läßt sich nicht mehr gut verarbeiten.

ZUSAMMENFÜHRUNG:

7.Den Deckel des Biskuitboden mit der Oberseite auf einen Kuchenteller legen. Die geschnittene Seite schaut nach oben und wird mit der Fruchtmarmelade eingestrichen. Jetzt kommt ein Tortenring um den Boden. 1/3 der Mokkacreme auf diesem Boden glatt verstreichen und den 2. Boden auflegen. Diesen wiederum mit 1/3 der Creme einstreichen und den vorherigen Boden des Biskuits auflegen.

8.Von der verbliebenen Mokkacreme 3 EL abnehmen und in einen Dressiersack füllen. Mit der restlichen Buttercreme den Deckel und auch die Ränder glatt einstreichen. Die fertig eingestrichene Torte am Rand in 16 Stücke markieren. Auf jedes angezeichnete Tortenstück mittig einen dicken Cremtuff setzen und darauf eine Mokkabohne.

9.Das Finish wird die Randverziehrung. Den Spachtel (handelsüblich aus dem Baumarkt) zur Hand nehmen und die erstarrte Kuvertüre in schmaclen Streifen vom Blech schieben. Es bilden sich sehr schmale Röllchen, die dann als Deko auf dem Rand der Torte angedrückt werden. Sieht sehr effektvoll aus und kostet nicht viel. Kleinere Reste als Deko in die Mitte auf die Torte geben.

10.Nun sollte die Torte für mehrere Stunden in die Kühlung, damit sie einmal richtig durchkühlt. Danach anschneiden ... und genießen

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Biskuit: MOKKA ~ BUTTERCREM ~ TORTE“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 21 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Biskuit: MOKKA ~ BUTTERCREM ~ TORTE“