Frankfurter Kranz

1 Std 45 Min leicht
( 44 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Zutaten für eine Kastenform
Butter 125 g
Eier 2
Zucker 80 g
Salz etwas
etwas Zitronenabrieb - ca. 1/3 von einer Zitrone etwas
Weizenmehl 200 g
Stärke 50 g
Backpulver 1 TL
Milch 6 EL
Buttercreme
Vanillepuddingpulver 0,5 Pck.
Milch 250 ml
Zucker 1 EL
Butter 140 g
Salz etwas
Krokant
Vollkornhaferflocken 240 g
Zucker 5-6 EL etwas
und
schwarze Johannisbeerkonfitüre oder eine andere herbe Sorte etwas

Zubereitung

1.Den Backofen auf 180° C vorheizen.

Rührteig

2.Zuerst die Eier, Butter und den Zucker weiß-schaumig schlagen, dann das Mehl, die Stärke und das Backpulver einrühren, die Milch und den Zitronenabrieb zugeben, den Teig 5 min rühren bis er ganz glatt ist.

3.Den Teig sofort in eine leicht gebutterte Kastenform füllen und bei 180°C ca. 40-45 min goldbraun backen (Stäbchenprobe machen, wenn kein Teig haften bleibt, ist der Kuchen fertig gebacken).

4.Den Kuchen noch heiß aus der Form stürzen und auf einem Gitter auskühlen lassen. Am besten lässt sich der Kuchen schneiden, wenn man ihn schon einen Tag vor dem Zusammenbau backt.

Buttercreme

5.Aus der Milch, Zucker und dem Puddingpulver einen Pudding nach Packungsanleitung zubereiten. Den Pudding abkühlen lassen, dabei direkt auf den Pudding eine Folie legen, dann bildet sich keine Haut.

6.Die Butter cremig schlagen. Langsam, löffelweise den Pudding einrühren und dabei immer weiter schlagen...so wird es eine glatte und luftige Creme.

7.Wichtig: Immer der Pudding in die Butter rühren, nicht umgekehrt, das wird meist flockig.

8.Die Buttercreme kann man auch mit selbst hergestelltem Pudding machen: Dafür ein bis zwei Eigelb mit 300 ml Milch, 20 g Stärke und dem Mark einer halben Vanilleschote erhitzen und abbinden lassen. Mit Puderzucker nach Geschmack süßen.

Krokant

9.Die Zuckermenge kann man nach Belieben steigern, je mehr verwendet wird, um so fester wird der Krokant. Für den Kuchen ist es allerdings praktisch, wenn nicht zu viele Haferflocken aneinander kleben... Am besten eine kleine Menge probieren und testen, wie es der eigene Geschmack braucht. Ein Nachzuckern während der Röstung ist ungünstig, das klumpt un der Zucker löst sich nicht mehr richtig.

10.Also: Den Zucker und die Haferflocken in eine weite Pfanne geben und bei mittlerer Hitze goldbraun rösten. Der Zucker sollte langsam schmelzen und sich mit den Haferflocken gleichmäßig verbinden, deshalb dabeibleiben und immer schön rühren. Ist der gewünschte Bräunungsgrad erreicht, den Krokant sofort auf einen Teller schütten und abkühlen lassen. Abgekühlt dann wieder etwas zerbröckeln.

Zusammenbau

11.Der Kuchen jetzt in vier Scheiben schneiden. Falls etwas zerbricht, ist das nicht so tragisch, kann man später alles wieder kleben.

12.Die untere Scheibe direkt auf die Servierplatte legen und mit der Konfitüre bestreichen, nächste Teigschicht auflegen und mit Buttercreme bestreichen, wieder die nächste Teigschicht, nochmal Konfitüre aufstrichen und die letzte Teigschicht auflegen. Dann den gesamten Kuchen reichlich mit der Buttercreme bestreichen.

13.Den Krokant möglichst flächendeckend ringsherum "ankleben".

14.Jetzt sollte der Kuchen mindestens einen Tag gut durchziehen.

Frankfurter Kranz

15.Eigentlich wird der Kranz in einer Ringform gebacken und fertiggestellt. Hierfür benötigt man die gleiche Zeit, aber von allem die doppelten Zutatenmengen.

Auch lecker

Kommentare zu „Frankfurter Kranz“

Rezept bewerten:
4,98 von 5 Sternen bei 44 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Frankfurter Kranz“