Das perfekte Steak

Rezept: Das perfekte Steak
00:15
1
616
71
Zutaten für
2
Personen
Rezept favorisieren
ZUTATEN
500 g
Entrecote
4 EL
Öl
2 EL
Butter
2 Stk.
Rosmarinzweige
2 Stk.
Thymianzweige
2 Stk.
Knoblauchzehen
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
12.05.2017
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1038 (248)
Eiweiß
16,9 g
Kohlenhydrate
-
Fett
20,3 g
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Das perfekte Steak

ZUBEREITUNG
Das perfekte Steak

1
Für das perfekte Steak braucht man ein gutes Stück Fleisch: Wir nehmen ein Stück Entrecôte, 4 cm dick und 500 g schwer. Das Fleisch vor der Zubereitung frühzeitig aus der Kühlung nehmen, damit es Raumtemperatur annimmt.
2
Das Steak nun in reichlich Öl (hoch erhitzbar) von beiden Seiten bei hoher Temperatur etwa 90 Sekunden scharf anbraten.
3
Nach dem Wenden 2 EL Butter, jeweils 2 Zweige Rosmarin und Thymian sowie 2 Knoblauchzehen mit in die Pfanne geben. Das Fleischstück dabei mehrfach mit dem Fett aus der Pfanne beträufeln.
4
Nun das Steak auf einem Backblech bei 150°C 5–10 Minuten in den Ofen geben und nachgaren lassen. Die Dauer richtet sich nach der gewünschten Garstufe.
5
Der Gar-Test: Mit dem Finger-Test kann man überprüfen, wie gar das Steak ist. Dafür führt man den Zeige-, Ring-, Mittel- bzw. Kleinen Finger an den Daumen und vergleicht dann die Härte des Daumenballens mit der Härte des Steaks.
6
Fühlt sich der Daumenballen bzw. das Steak weich an (Zeigefinger), ist es rare – also im Inneren blutig und noch fast roh.
7
Fühlt sich der Daumenballen bzw. das Steak etwas fester an (Mittelfinger), ist es medium rare – also von außen gut gebräunt und schön saftig im Inneren.
8
Fühlt sich der Daumenballen bzw. das Steak fest an (Ringfinger), dann ist es medium gegart – hat also einen saftigen roten Fleischkern und eine dunkelbraune Kruste.
9
Ein sehr fester Daumenballen bzw. ein festes Steak (Kleiner Finger), bedeutet, dass das Fleisch komplett durchgebraten ist (Well done).
10
Zum Servieren das Fleisch in Scheiben schneiden und nach Bedarf salzen und pfeffern.

KOMMENTARE
Das perfekte Steak

Benutzerbild von Test00
   Test00
Man könnte noch hinzufügen, dass, wenn jemand nicht sicher ist den Fingertest zu beherrschen, ein Bratenthermometer hilfreich ist. Zur Zubereitung: Da bin ich mit euch nicht ganz einer Meinung. Besser ist es das Fleisch auf den Rost (Ofenmitte) zu legen und das Blech darunter zu schieben. So kommt die Hitze gleichmäßiger an das Fleisch. Auch sind 80 Grad besser wie 150. Dann ist das Fleisch durchgehend Rosa und hat nicht so einen grauen Rand wie bei euch zu sehen. Natürlich verlängert sich dann die Garzeit. LG. Dieter
HILF-
REICH!

Um das Rezept "Das perfekte Steak" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung
Rezept der Woche