Matbucha mit Auberginen und Cocktailtomaten

3 Std leicht
( 16 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Cocktailtomaten 1,5 Kilogramm
Bioaubergine, mittelgroß 1 Stk.
Knoblauchzehen 3 Stück
grüne Pfefferoni frisch 1 Stück
Salz, Pfeffer etwas
Olivenöl etwas

Zubereitung

1.Dieses herrliche Rezept durfte ich bei einem Neni-Kochkurs bei der sehr tollen Haya Molcho kennenlernen. Prinzipiell ist Matbucha Arabisch und heißt soviel wie "gekochter Salat", in Molcho´s Kochbüchern und Lokalen gibt es eine eigene Variante - die ich wieder etwas nach meinem Geschmack abgewandelt habe. Ich benutze dazu einen Le Croisette (gußeiserner Klassiker), aber es gehen auch andere Formen die man abdecken kann für den Backofen - oder man lässt es am Herd offen köcheln für ca 2 Stunden.

2.Die Cocktailtomaten kreuzweise einschneiden und ca 20 Sekunden in kochendes Wasser legen. Anschließend in einen Bottich mit EIS(!)Wasser geben und schälen. Die Tomaten vierteln (die sind eh recht klein). Man kann auch normale Tomaten nehmen, dann eben achteln und den Strunk entfernen.

3.Die Melanzani (Aubergine) waschen, in recht kleine Würfel schneiden. Pfefferoni - oder vielleicht eine Chilli, was Ihr mögt, waschen, entkernen, klein würfeln. Knoblauch abziehen und fein würfeln. Backofen (Ober/Unterhitze) auf 180 Grad vorheizen.

4.Auf dem Herd den gußeisernen Topf (möglichst schwerer Boden ist zu empfehlen wenn Ihr keinen habt und "normalen" Topf benutzt) erhitzen. Das Olivenöl in den heißen Topf geben und nun Pfefferoni/Chiliwürfel anschwitzen, bevor sie Farbe annehmen, den Knoblauch gehackt/gepresst dazugeben. Kurz durchrühren - aber wieder bevor es Farbe annimmt - die Auberginenwürfel beifügen. Durchrühren und nach ca 30 Sekunden die geschnittenen Tomaten beigeben. 5 Minuten auf hoher Flamme köcheln lassen, immer wieder rühren.

5.Nach den 5 Minuten die Hitze reduzieren, auf kleiner Flamme ca 30 Minuten offen köcheln lassen und immer wieder mal umrühren. Dann ab in den Ofen, zugedeckt, für ca 2,5 Stunden. Alternativ am Herd weiter köcheln lassen, nicht abgedeckt, ebenfalls ca 2,5 Stunden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, abkühlen lassen und in verschließbare Gläser füllen.

6.Es hält sich sehr lange im Kühlschrank. Matbucha ist sehr vielseitig, wie eine pikante Marmelade - wir essen es zu Brot, zu Nudeln, als Grillbeilage, zum verfeinern mancher Gerichte - es ist wirklich köstlich und den Aufwand jedenfalls wert. Am besten in großen Mengen herstellen und lagern oder verschenken :-). Und Ihr wisst, alle Mengen sind abwandelbar und austauschbar nach Gusto, ich bin nicht der allergrößte Knoblauchfan - das Originalrezept enthält wesentlich mehr davon. Dafür nehme ich manchmal eine rote Chili statt Pfefferoni, Zucchini gehen sicher auch fein statt Auberginen,.....

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Matbucha mit Auberginen und Cocktailtomaten“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 16 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Matbucha mit Auberginen und Cocktailtomaten“