Ganzer Karpfen auf Glas gezogen gegart à la Biggi

Rezept: Ganzer Karpfen auf Glas gezogen gegart à la Biggi
ein Fisch für ganz besondere Fischliebhaber
7
ein Fisch für ganz besondere Fischliebhaber
11
2669
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
für Karpfen
1 kg Karpfen frisch
2 Bund Frühlingszwiebeln frisch
für Beilagen
6 Rote Bete Knollen
400 Gramm Knöpfli (eigne Herstellung) oder TK
150 Gramm frischer geräucherter Speck
2 Zitronen
für Gewürze und diverse Zutaten für die Sosse
Beifuss,
Pfeffer weiss,
Salz,
Essig Essenz
1 Zwiebel
Küchenrotwein
Rübenkraut
Butterschmalz
Schnittlauch
Zitronen-Olivenoel
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
29.03.2016
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Ganzer Karpfen auf Glas gezogen gegart à la Biggi

ZUBEREITUNG
Ganzer Karpfen auf Glas gezogen gegart à la Biggi

Vorbereitung
1
Den Karpfen - entschuppen - und gut abwaschen. Nun der Länge nach unter dem Bauch aufschneiden und gut säubern. Vorsicht mit der Gleichgewichtsblase- sie knallt wenn sie zerstört wird und richt auch ein bisschen streng. Ich glaube das würde den Fisch dann ungeniessbar machen. Ist aber nur eine mutmassung - bisher hatte ich immer Glück. Sobald alles gut entnommen ist, ihn von innen Salzen und mit dem Saft einer Zitrone innen und aussen einreiben. Beifuss und Pfeffer in das innere des Karpfen geben und nun mindestens 1 Stunde ruhen lassen.
Zubereitung der roten Bete
2
In der Zwischenzeit die Rote Bete schälen. >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Mein TIPP : die Hände mit der Schale der ausgepressten Zitronen abreiben (so kann die Farbe nicht in die Haut eindringen) und man kann ohne Handschuhe arbeiten. >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Die Rote Bete in mitteldicke Scheiben schneiden und mit ein paar Tropfen Essig Essenz und einer Tasse Wasser bei mittlerer Hitze 10 Minuten in einer Pfanne mit Butterschmalz dünsten. Zwischendurch immer wieder mal umdrehen damit sich der Sud gleichmässig um die Scheiben verteilt. Die Hälfte des gewürfelten Speck hinzugeben sowie eine Tasse Küchenrotwein und einen Esslöffel Rübenkraut. Kurz vor dem Garende von der Hitze nehmen.
Vor/ Zubereitung der Knöpfli
3
Nun in einer zweiten Pfanne Butterschmalz und die Hälfte des gewürfelten Speck und die gewürfelten Zwiebeln hinzugeben. Knöpflis (aus eigener Herstellung) oder aber heute als Fertigprodukt hinzugeben und mit Pfeffer und Salz würzen. Kurz vor dem Garende von der Hitze nehmen.
Zubereitung des Karpfen
4
Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Eine Tartiene (Kasserole) mit Butterschmalz ausstreichen. >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Zwei kleine Weckgläser in die Mitte setzen (mit der Öffnung nach unten) und den Karpfen darauf plazieren.
Erklärung zum Sinn den Karpfen auf Glas zu garen
5
Das umgestülpte Glas hat eine Ansaugfunktion für die Absonderung von Fett und Flüssigkeit und somit wird der Karpfen rundrum wunderbar gleichmässig gegart. >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Rundherrum um den Karpfen die Frühlingszwiebel plazieren. Den Karpfen mit dem Zitronen-Olivenoel bepinseln und für ca. 50 Minuten bei 150 Grad in den Backofen geben. 10 Minuten bevor der Karpfen gar ist werden die Rote Bete und die Knöpflis wieder auf die Hitze gestellt und schonend erwärmt. Der Sud der Roten Bete wird mit etwas Speisestärke zu einer Sosse gebunden. Die Knöpflis werden mit Schnittlauch bestreut und mit der Roten Beete vermengt.
6
Der Karpfen wir mit der Tartiene auf den Tisch gestellt die Beilagen in einer Schüsseln serviert. Hierzu passt ergänzend sehr gut noch ein traditioneller Kopfsalat mit weissem süsssaurem Dressing.
Guten Appetit und kulinarische Grüsse eure Biggi

KOMMENTARE
Ganzer Karpfen auf Glas gezogen gegart à la Biggi

   Gelöschter Nutzer
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
HILF-
REICH!
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
Da hast du wohl Recht.....er hat recht viele Gräten. Aber wenn man ihn so im Kompletten serviert- und dann ähnlich wie beim Lachs vom Rückrat abstreift- gehts eigentlich schon etwas besser- so glaube ich es zumindest wäre es. Aber das sieht natürlich jeder ein bisschen anders. Vielen dank für dein positives Feedback sagt dir die Biggi ♥
Benutzerbild von federkiel
   federkiel
Karpfen war der absolute Lieblingsfisch meines lieben vertorbenen Papa's. Wir sind nicht so sehr sein Freund, weil das polcken mit den Gräten mir den Appetit vergällt. Aber deine Ideen sind einfach toll und super praktisch. Ganz liebe Grüße von Gabi
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
Vielen Dank liebe Gabi, und was mich sehr freut- dass es ein Lieblingsgericht von deinem Papa war.:) Ich freue mich sehr das du genau dieses Gericht so lobst. Vielen Dank dafür liebe Gabi ♥
Benutzerbild von Dreamcoon
   Dreamcoon
Ich mag leider keinen Karpfen,obwohl ich Fischfan bin. Aber dein Rezept finde ich klasse. LG Brigitte
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
Ich freue mich aber ganz besonders dass du ein Rezept selbst wenn du es nicht kochen würdest als Gut beschreibst. Vielen Dank dafür !!!! LG Biggi
   Gelöschter Nutzer
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
Dein Vergleich ist sehr gut !!! Richtig der Effekt ist fast identisch !!! Da der Karpfen als solches ja recht viel Fettanteil hat, habe ich Olivenoel für die Haut verwendet. Aber ich werde es auch mal mit brauner (Nussbutter) Butter machen. Könnte ja noch einen gewissen Kick geben !!! Vielen Dank liebe Uschi und hab einen schönen Tag ♥
HILF-
REICH!
Benutzerbild von Waltl
   Waltl
Ist auf Bild1 und Bild 9 derselbe Fisch zu sehen? Bild1 rank und schlank und Bild 9 - boah, ein Trumm von einem Seeungeheuer. Wahrscheinlich hast Du ihn ordentlich gefüttert vor der Schlachtung, grins. Wie dem auch sei lb.Biggi, Du hast hier zum wiederholtenmal ein G & G - Gericht auf den Tisch bzw. auf den Teller gebracht, meint mit herzlichen Gruß Dein KF.Manfred !
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
Aber gerne doch :)
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
Ja mein lieber Manfred- es ist ein und der gleiche Fisch !!! Stell dir einfach vor du wirst (der Fisch- nicht der Manfred :) auf Weckgläser gestülpt- dann nimmste in kürzester Zeit schon ziemlich an Volumen zu :) Freue mich das dir das Gericht so gut gefällt. Vielen Dank und LG sendet dir die Biggi ♥
Benutzerbild von Waltl
   Waltl
Nachtrag: Und danke für den tollen Gläsertipp !

Um das Rezept "Ganzer Karpfen auf Glas gezogen gegart à la Biggi" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung