Coq au vin aus dem Römertopf

3 Std leicht
( 6 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Freilandhuhn 2,2 kg
Zweigelt (Rotwein) 1 liter
Cranberrys getrocknet 1 handvoll
Wurzel-und Knollengemüse 1 grosser Bund
Salz etwas
Pfeffer etwas
Pimentkörner etwas
Lorbeerblätter etwas
Butterschmalz etwas
Schalotten 4
Speck durchwachsen 100 gramm
Champigons 300 gramm

Zubereitung

1.Das Huhn (falls möglich den Hahn) zerteilen : Schenkel und Brust (mit Knochen ) auslösen und in 8 Teile teilen. Aus Hals, Flügel, Rücken, Leber,Magen,Herz,Salz und Pfeffer ein kräftige Suppe kochen (1 Stunde) und diese auf ein 1/8 Liter reduzieren

2.Lorbeerblätter, Piment und Pfeffer mit etwas wassser zu einem Gewürzsud kochen. Das zerteilte Huhn mit dem Wein, den Cranberrys und dem Sud übergiessen und 48 Stunden "beizen".

3.Die Teile aus dem Sud heben, trocknen lassen, salzen, pfeffern und in reichlich Mehl wenden. Butterschmalz aufschäumen und potionsweise die Hühnerteile anbraten.

4.Gemüse geputzt aber nicht zerkleinert mit den Hühnerteilen in dem Römertopf schichten.Weinsud und reduzierte Hühnersuppe drübergiessen. Deckel drauf.+ Ins kalte Backrohr stellen - 2 Stunden bei 180° schmoren lassen.

5.Den Römertopf öffnen - Hühnerteile herausheben. Gemüse in grosse Stücke zerteilen. Sauce gut durchrühren. Alles wieder in den Topf schichten und über Nacht ausgekühlt ziehen lassen.

6.Am nächsten Tag, Speck würfeln und mit den Champignons in Butterschmalz anrösten.

7.Mit den Hühnerteilen im Rotweinsud vermengen und offen noch 30 Minuten bei 180° schmoren.

8.Nun eine weitere Flasche des köstlichen Zweigelts öffnen…..es sollte der gleiche Wein sein in dem der Hahn/das Huhn schwimmt. Ein Baguette zum "besoffenen Huhn" reichen - denn der Saft mit dem Brot rechtfertigt die Wartezeit von drei Tagen. 1-? Gläser Wein dazu ….

Auch lecker

Kommentare zu „Coq au vin aus dem Römertopf“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 6 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Coq au vin aus dem Römertopf“