Mürbeteigsterne mit Mokka-Spritz

mittel-schwer
( 24 )

Zutaten

Zutaten für 50 Personen
Zutaten für den Mürbeteig:
Mehl gesiebt 100 g
Mandeln gemahlen 75 g
Zucker extrafein 50 g
Salz 1 Prise
Eigelb 1
Butter zimmerwarm 100 g
Rumaroma 7 Tropfen
Für den Mokka-Spritz:
Butter zimmerwarm 75 g
Puderzucker 75 g
Mokkaschokolade 200 g
Espresso heiß 5 EL
Mehl 150 g
Speisestärke 40 g
Walnnusshälften 50 g
Kuvertüre dunkel 75 g
Ausserdem
Küchenmaschine, etwas
Rührer, Knethaken etwas
Frischhaltefolie etwas
Nudel-oder Rollholz etwas
Backpapier etwas

Zubereitung

Zubereitung vom Mürbeteig:

1.Das Mehl, die gemahlenen Mandeln, Zucker, Salz, Eigelb, Butter und Rumaroma mit den Knethaken der Küchenmaschine zu einem Teig verkneten, den Teig zu einer Rolle formen, in Frischhaltefolie einwickeln und für ca. 2-3 Stunden im Kühlschrank lagern.

2.Nach dieser Zeit 2 Backbleche mit Backpapier auslegen.

Zubereitung vom Mokka-Spritz:

3.Die Schokolade über dem Wasserdampf schmelzen. Den Backofen auf 190° Ober/Unterhitze vorheizen.

4.Die zimmerwarme Butter mit dem Puderzucker mit den Rührern der Küchenmaschine schaumig rühren, die geschmolzene Schokolade und den heißen Espresso bei reduzierter Rührgeschwindigkeit unterrühren.

5.Die Küchenmaschine mit dem Knethaken bestücken. Mehl und Stärkemehl portionsweise unterkneten und diesen Teig bis zum Gebrauch in einem kühlen Raum lagern.

6.Den Mürbeteig aus dem Kühlschrank nehmen und zwischen zwei Frischhaltefolien mit Teigabstandshalter ca. 3-4 mm (bei mir hatte der Teigabstandhalter 3 mm) mit dem Rollholz ausrollen, Sterne ausstechen (Ausstecher ca. 4 cm Durchmesser) und auf das mit ausgelegtem Backpapier Backblech legen.

7.Den Mokka-Spritzteig in eine Gebäckspritze oder einem Dressierrsack füllen und auf die Sterne relativ große Rosetten spritzen. Jeweils eine Walnusshälfte auf die Rosetten drücken und die Plätzchen auf der 2ten Schiene von unten ca. 10-12 Minuten backen. (Je nach Herdfabrikat) Vollständig auskühlen lassen.

8.Die Kuvertüre über dem Wasserdampf schmelzen, in einen Einmal-Spritzbeutel füllen, eine winzige Spitze abschneiden und über die Kekse Linien ziehen und vollständig trocknen lassen, bevor sie in eine Gebäckdose gepackt werden.

9.P.S. Sollte noch etwas von dem Mokka-Spritz-Teig noch was übrig sein, kann man diesen Teig in eine Gebäckpresse geben und mit einigem Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und backen

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Mürbeteigsterne mit Mokka-Spritz“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 24 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Mürbeteigsterne mit Mokka-Spritz“