Birnengelee

Rezept: Birnengelee
Marmelade / Gelee einkochen
3
Marmelade / Gelee einkochen
00:35
2
11857
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Masse püriren:
500 g
Birnen gewürfelt
250 g
Gelierzucker 2:1
0,1 l
Wasser
1 TL
Gewürznelken
1 EL
Zitronensaft (für besseres gelieren)
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
04.11.2015
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
640 (153)
Eiweiß
0,3 g
Kohlenhydrate
36,8 g
Fett
0,4 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Birnengelee

ZUBEREITUNG
Birnengelee

Birnengelee:
1
Die Birnen putzen, Schale sonst dranlassen (Pektinlieferant) und dunkle Stellen mit einem kleinen Schälmesser ausstechen, waschen und zerwürfeln. Das Kerngehäuse ebenso dranlassen (enthält Pektin, gut zum gelieren) nur die Kerne selbst und holzige Strünke entfernen. Alles zusammen mit dem Wasser und den Nelken in der Küchenmaschine zusammen fein pürieren und anschließend im Topf mit dem Gelierzucker (Angaben sind hier Richtwerte, Packungsangaben und Kochzeiten bitte beachten!) sowie etwas Zitronensaft aufkochen lassen. Die Birnen haben selbst kaum Säure, die mit dem Geliermittel reagieren könnte.
Gelierprobe und Einmachen:
2
Mit einer kalten Porzellanuntertasse eine Gelierprobe machen, Geliermasse muss fest werden. Nun Schraubdeckel und Gläser mit heißem Wasser kochsteril abbrühen. Jetzt die heisse flüssige Fruchtmasse einfüllen und Gläser kurz auf den Kopf stellen und nach 2 Minuten wieder umdrehen.
Etikettieren:
3
Bitte im eigenen Interesse selber Etiketten mit Inhaltsangaben und Datum schreiben.

KOMMENTARE
Birnengelee

   Gelöschter Nutzer
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Benutzerbild von Kochecke48
   Kochecke48
Ich weiß, das geht weg wie Semmel, weil sonst kaum jemand Birnengelee macht. Leider schonwieder alle, so lecker war des. Hatte nur 2 Gläser aus 2 Birnen gekocht. Ds für Interesse, mfG Kochecke48
Benutzerbild von Dreamcoon
   Dreamcoon
Die Arbeit hat sich gelohnt. Ich mag sehr gerne Gelee. Toll gemacht. LG Brigitte

Um das Rezept "Birnengelee" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung