Zart-Gemüse aus einem Rest Jaromakohl

leicht
( 16 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Jaromakohl-Herz 1
Butterschmalz 20 g
Zwiebel 1
Bacon-Scheiben 4
Wasser/Brühe 2 Esslöffel
Pfeffer aus der Mühle schwarz 2 Prisen
Salz 2 Prisen
Chiliflocken rot 2 Prisen

Zubereitung

1.Vorweg: Wenn man Kohlblätter für Rouladen braucht, bleibt immer ein Rest vom Kohlkopf übrig. Man kann ihn für einen Eintopf verwenden oder aber zu einem schnellen Gemüse verarbeiten. Ich habe mein Jaromakohl-Herz heute einmal scharf angebraten und anschließend gargedünstet. Geschmeckt hat es köstlich!!

2.Die Zubereitung: erst den Kohl in grobe Würfel schneiden, die Zwiebel würfeln und die Baconscheiben in Streifen schneiden.

3.In einem Topf das Butterschmalz stark erhitzen und den geschnittenen Kohl darin "anbraten" ... er darf ruhig eine braune Farbe bekommen, denn so bekommt er ein geschmacks-intensives Aroma. Wenn der Kohl appetitlich gebräunt ist, die Baconstreifen, Zwiebelwürfel und Gewürze zugeben und unter häufigem Wenden weiterbrutzeln, bis die Zwiebeln zu bräunen beginnen.

4.Nun einen kleinen Schuß Wasser oder Brühe zugeben, und den Kohl noch ein paar Minuten lang abgedeckt schmoren lassen, bis er weich ist, aber doch noch etwas "Biss" hat.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Zart-Gemüse aus einem Rest Jaromakohl“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 16 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Zart-Gemüse aus einem Rest Jaromakohl“