Vorrat: Apfelrotkohl

leicht
( 57 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Rotkohl frisch 5 kg
Lorbeerblatt 3
Wacholderbeeren 5
Nelken 10
Pimentkörner 6
Rotwein trocken 300 ml
Apfelbalsamico- Essig 2 EL
Apfel Boskop 1 kg
Schweineschmalz/-fett 125 g
Zwiebel frisch 1 gr.
Salz etwas
Pfeffer etwas

Zubereitung

1.Ich habe gestern Rotkohl im 10 Kilonetz gekauft und jetzt kommt daraus der Vorrat für den Winter. Rotkohl putzen, vierteln und den Strunke entfernen. In feine Streifen schneiden (wer hat, nimmt die Küchenmaschine). Zwiebel würfeln .

2.In einem Teefilterbeutel die Gewürze (Lorbeer, Nelken, Piment, Wacholder) bereitmachen und verknoten. Schmalz in einem großen Topf erhitzen und Zwiebeln und Rotkohl darin anschwitzen. Gewürzbeutel zugeben und bei geschlossenem Deckel erst mal etwas zusammenfallen lassen. Mit dem Rotwein ablöschen und den Essig zugeben

3.Die Äpfel schälen, entkernen und vierteln. Auf den Rotkohl geben und ca. 15 Minuten schmoren lassen, dann alles nochmal vorsichtig unterrühren. Weitere 45 Minuten auf kleiner Hitze schmoren, gelegentlich umrühren.

4.Den Gewürzbeutel entfernen und den Rotkohl in Schraubdeckelgläser füllen, gut andrücken und sofort verschliessen. Für 5 Minuten auf den Kopf stellen, danach umdrehen und abkühlen lassen. Aus der Menge bekomme ich etwa 5-6 Gläser Rotkohl, der sich bei mir im Keller mindesten 1 Jahr hält, wenn wir ihn bis dahin nicht aufgefuttert haben.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Vorrat: Apfelrotkohl“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 57 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Vorrat: Apfelrotkohl“