Pute im Jaromakohl ...

30 Min leicht
( 23 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Für das Hackfleisch:
Hackfleisch von der Pute 500 g
Ei 1
Semmelbrösel 4 Esslöffel
Zwiebel gehackt 1
Geflügelgewürz Typ Paprika 1 Teelöffel
Salz 0,5 Teelöffel
gewürzter Pfeffer 0,25 Teelöffel
Petersilie 1 Bund gehackte
Liebstöckel gehackt 1 Zweig
Außerdem:
Jaromakohl 1 kl. Kopf
Küchengarn etwas
Butterschmalz 40 g
Baconwürfel 50 g
Zwiebel gewürfelt 1
Tomate gewürfelt 1
Fleischbrühe 100 ml

Zubereitung

1.Als Erstes aus den angegebenen Zutaten einen Hackteig herstellen und diesen etwa 30 Minuten lang ruhen lassen.

2.In dieser Zeit den Jaromakohl am Strunk kreuzweise tief einschneiden und die Segmente vom Strunk herausschneiden. Dann in kochendes Wasser legen, um die einzelnen Blätter zu lösen. Die Blätter in eiskaltem Wasser abschrecken und die dicke Mittelrippe flachschneiden.

3.Für vier Rouladen je zwei bis drei Blätter übereinanderlegen und eine Portion Hackfleisch darin einwickeln. Mit Küchengarn zusammenhalten.

4.Das Butterschmalz in einem Bräter erhitzen und die Rouladen darin rundherum kräftig anbraten. "Kräftig" ist wichtig für eine delikate Soße. Beim Anbraten nach und nach die Baconwürfel und auch die Zwiebelwürfel an der Seite mit anbräunen lassen. Wenn alles appetitlich gebräunt ist, mit der Brühe ablöschen, die Tomatenwürfelchen dazugeben, mit Pfeffer, Salz und ein paar Chiliflocken würzen und das Gericht mit Deckel etwa 30 Minuten bei Mittelhitze garen lassen.

5.Den würzigen Bratsud habe ich ungebunden zu kleinen Pellkartoffeln serviert.

6.Ich habe für die Rouladen nur die Hälfte vom Putenfleisch gebraucht (wir sind ja nur zu zweit) ... aus dem Rest habe ich 4 kleine Frikadellen geformt für ein weiteres Gericht.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Pute im Jaromakohl ...“

Rezept bewerten:
4,96 von 5 Sternen bei 23 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Pute im Jaromakohl ...“