Nierengulasch

Rezept: Nierengulasch
5
01:45
2
14950
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
10 Stück
Schweinenieren
6 Stück
Zwiebeln
0,125 l
Weißwein
Butterschmalz
Saure Sahne
Salz
Pfeffer
Saucenbinder
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Ruhezeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
02.02.2015
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
301 (72)
Eiweiß
0,2 g
Kohlenhydrate
0,1 g
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Nierengulasch

ZUBEREITUNG
Nierengulasch

1
Vorbereitung Die Nieren mindestens 5 Stunden wässern (Waschbbecken volllaufen lassen, und hinein), besser über Nacht Mindestens zweimal das Wasser wechseln Beim Wasserwechsel die Nieren ausdrücken Die Nieren putzen: Aufschneiden (flach hinlegen, Hand drauf, und vom Körper weg schneiden, das Ergebnis nochmal der Länge nach teilen). Alle Harnleiter (das Weiße) rausschneiden. Hierbei großzügig vorgehen. Ein sehr scharfes Messer erleichtert die Arbeit (Vorsicht! Verletzungsgefahr, die Nieren sind sehr zäh, wenn man mit dem Messer aus dem Bereich der Harnleiter herauskommt geht's plötzlich sehr leicht, und der Finger ist ab!) Die Nieren würfeln und nochmal abspülen, am besten im Durchschlag. Abtropfen lassen. Zwiebeln würfeln
2
Zubereitung Butterschmalz in einem Topf mit großer Grundfläche erhitzen (Elektroherd 5 von 6). Die Nierenwürfel hinein geben. Auf keinen Fall Salz hinzufügen! Die Nieren ziehen nun sehr viel Wasser, wenn zu diesem Zeitpunkt schon Salz hinzugefügt wird, wird man der Flüssigkeit nicht mehr Herr. Die Nieren nun solange im offenen Topf erhitzen bis die Flüssigkeit verkocht ist (ca. 1/2 - 3/4 Stunde) Zu diesem Zeitpunkt verliert man gewöhnlich jeden Appetit. Man sollte sich aber jetzt nicht an dem Geruch stören, der vergeht. Wenn es etwas anbrennt ist das nicht schlimm, dadurch erhält man Farbe für die Sauce. Mit Weißwein ablöschen und die Zwiebeln hinzugeben. Salz und Pfeffer hinzugeben. Hitze auf Mittel reduzieren. Deckel drauf. Nach 1/4 Stunde nachsehen, wie viel Wasser die Zwiebel gezogen haben. Soviel Wasser hinzufügen, daß das Bratgut nicht vollständig bedeckt ist (wir wollen ja keine Suppe kochen). Eine weitere 1/2 Stunde schmoren. Die saure Sahne gut durchrühren, bis keine Klumpen mehr darin sind. Zum Nierengulasch hinzufügen. Noch etwa 1/4 Stunde köcheln, dabei nach eigenem Geschmack der Sämigkeit der Sauce durch Saucenbinder aufhelfen. Nach Geschmack kann man noch Saucenpulver (Sauce zum Braten) zufügen. Die Farbe kann man noch mit Zuckercouleur verbessern (besser ein Tropfen weniger als zuviel, Zuckercouleur süsst eigentlich nur schwach, habe damit aber auch schon Essen verdorben)
3
Man sollte sich beim Einkauf der Nieren nicht versehen. Die Menge sieht gigantisch aus. Durch das Putzen und denhohen Wasserverlust beim braten schrumpft die Menge jedoch enorm.

KOMMENTARE
Nierengulasch

Benutzerbild von Test00
   Test00
Finde ich gut. Würde Nachschlag verlangen. LG. Dieter
Benutzerbild von pralinenregine
   pralinenregine
Ich kenne die Zubereitung von Nieren schon seit meiner Kindheit und esse sie auch furchtbar gerne. Ehrlich gesagt kaufe ich die Nieren schon immer geputzt und geschnitten beim Metzger meines Vertrauens. Wässere sie trotzdem noch einige Zeit, auch da wechsel ich häufig das Wasser. Hast das säubern ja gut beschrieben, nur die Bezeichnungen der einzelnen zu entfernenden Teile wird so manchen davon abhalten das nach zu machen. Als Geruchsbelästigung empfinde ich den Zustand beim anbraten nicht, naja meine Nierenstückchen sind fast ganz trocken denn nach dem portionsweisen Schleudern in der Salatschleuder werden sie auch noch mit einem Tuch trockengerubbelt. Deine Zubereitung mit Weißwein und saurer Sahne habe ich bisher nicht gekannt. Kann sich ja ändern......LG Regine

Um das Rezept "Nierengulasch" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung