Suppe vom Rinderschlepp und Almo Siedefleisch

2 Std 20 Min leicht
( 21 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Rinderschlepp 670 Gramm
Almochs-Siedefleisch 420 Gramm
Die Differenz zw. 420g und 586g am Verkaufspickerl (siehe
Foto) kam meiner Katze Sissy zugute; etwas
Wasser 2 Liter
Was hatte ich noch zur Hand:
Tobinampur Bio 3 Knollen
Knoblauchzehen 3
kl.Stück Ingwerwurz 1
Zwiebel gelb 1,5
Petersielwurz 4
Butterschmalz und Rapsöl je ein Löffel voll etwas
Möhren geschält 2
roten Spitzpaprika geputzt 1
Gewürzkorb, darin handvoll Spiralnudeln u.3 Lorbeerblatt 1
Wer keinen Gewürzkorb hat - Nudeln extra kochen.
Pfeffermühle bunt 1
Mühle mit Senfkorn 1
Mühle mit Persiensalz, d.i. Steinsalz 1
Suppenwürfel "Klare Suppe" - nicht 2 wie irrtüml. am Foto ! 1
einige Prisen geraspelte Muskatnuß etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-

Zubereitung

1.Schlepp und Siedefleisch auf einer Seite pfeffern und die andere Seite senfkornen.

2.Zwiebel, Knobi, Ingwerwurz schälen, grob hacken.

3.Tobinampur, Petersielwurz schälen und zusammen mit Möhren und Spitzpaprika in mittelgroße Stücke schneiden.

4.Inzwischen Butterschmalz und Rapsöl im Topf erhitzen, Zwiebel, Knobl, Ingwerwurz hineingeben und blondieren, also leicht anrösten, Fleisch dazu und auch leicht anrösten, immer rühren bis das Wasser dazukommt.

5.Nun noch Salz und Suppenwürfel in die Suppe hineinbröseln sowie Muskat dazuraspeln. Feste umrühren, Deckel auf den Topf und 2 Std. köcheln lassen.

6.20 Minuten vor Ende der Köchelzeit den Gewürzkorb (in diesem Fall "Nudelkorb") in die köchelnde Suppe versenken.

7.10 Minuten vor Ende der Kochzeit Herdplatte ausschalten, Restwärme nützen. Dann Nudelkorb herausnehmen und auf einen Teller leeren. Auch das Fleisch herausnehmen und abkühlen lassen.

8.Die duftende Suppe in einen anderen Topf abseihen und das aufgefangene Gemüse mit dem hölzernen Passierpilz (siehe Foto) im Sieb passieren, auspressen. Der Saft vom passierten Gemüse tropft dann auch noch in den darunter befindlichen Suppentopf.

9.Das Fleisch von den Schleppknochen lösen, in mundgerechte Stücke schneiden und in die heiße Suppe zurückgeben. Das Ochsenfleisch allerdings bekommt die Suppe nicht mehr zurück (ätsch), das behalt ich mir im Kühlschrank auf, um später einen sauren Rindfleischsalat zu machen.

Nun zum krönenden Abschluß:

10.Die Nudeln in Portionen auf die Teller verteilen, die heiße Fleischbrühe darüber und ...schleck, schmatz...geniesen!! Mahlzeit !

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Suppe vom Rinderschlepp und Almo Siedefleisch“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 21 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Suppe vom Rinderschlepp und Almo Siedefleisch“