• Herbst-Steak mit Frühlings-Kick •

45 Min mittel-schwer
( 47 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Das Steak
Argent. Rinderhüftsteak 200 g
Pfifferlinge frisch 100 g
Frühlingszwiebel/Lauchzwiebel 1 Stück
Steakpfeffer Gewürzmischung etwas
neutrales Öl zum Braten etwas
Der Salat
Romanasalat 2 Stück
Cocktailtomaten 6 Stück
Zwiebel, rot 1 Stück
Salatdressing
Joghurt natur # 1,5 % # 4 EL
Kräuter-Essig 2 EL
kleine Knoblauchzehe 1
Pfeffer, Salz etwas
Kräuter der Provence etwas
Zucker oder etwas flüssiger Süßstoff 1 Prise

Zubereitung

1.Das Steak etwa eine Stunde bevor es losgehen soll aus dem Kühlschrank nehmen.

2.Die Pfifferlinge mit einem Bürstchen oder Pinsel sorgfältig und behutsam reinigen, dunkle Ränder und Stellen an den Stielen weg schneiden, größere Pilze halbieren. Die Frühlingszwiebeln abwaschen und in kleine Ringe schneiden. Nochmals in einem Sieb gut durchspülen und abtropfen lassen.

3.Von dem Romanasalat die unschönen, äußeren Blätter entfernen. Salat klein schneiden. In das Sieb der Salatschleuder geben und gut mit kaltem Wasser durchspülen. Dann trockenschleudern. Die Zwiebel schälen und halbieren, in Ringe oder Würfel schneiden, wie man es gerne hätte. Cocktailtomaten kurz abspülen und vierteln. Alles zusammen in eine Salatschüssel geben.

4.Eine kleine Knoblauchzehe in ganz feine Würfelchen schneiden. Für das Dressing alle oben genannten Zutaten zusammenrühren und abschmecken.

5.Den Ofen auf 80°C vorheizen, Ober- und Unterhitze. Auf dem Boden des Ofens den (oder die) Teller vorwärmen.

6.Zwei Pfannen auf den Herd setzen. Die Steakpfanne gut erhitzen, die Pfanne für die Pfifferlinge nur auf mittlere Temperatur. Etwas Öl in die Pfannen geben, etwa 1 EL je Pfanne, mehr braucht man nicht.

7.Das Steak kurz unter kaltes, fließendes Wasser halten und anschließend mit Küchenkrepp vorsichtig trocken tupfen. In die heiße Pfanne geben und 3 Minuten heiß von jeder Seite anbraten. Es ist wichtig, das Fleisch nur in die Pfanne zu legen und liegen zu lassen – nicht mehr verschieben wollen oder gleich wenden oder so einen Unfug damit machen :-) Nur reinlegen und liegen lassen! Ich weiß, die meisten von Euch wissen das, aber vielleicht weiß es ja noch nicht jeder, man weiß es nicht, deshalb erwähne ich es lieber noch mal. Soll doch bei jedem klappen und richtig gut werden. Nach 3 Minuten dann also das Fleisch mit einem Pfannenwender wenden und auch die andere Seite 3 Minuten heiß anbraten. Wenn auch diese 3 Minuten um sind die heiße Pfanne mit dem Steak auf ein Rost in die Mitte des Backofens stellen – das geht, auch mit einem Kunststoffgriff, bei 80°C ist das kein Problem.

8.Nun die Pfifferlinge und die Frühlingszwiebeln in die andere Pfanne geben und unter Rührenbraten gute 5 Minuten garen. Die Hitze weg nehmen und die Mischung mit Pfeffer und Salz würzen. Dann einen Deckel auf die Pfanne setzen und die Gewürze ein paar Minuten ziehen lassen. In der Zeit das Dressing an den Salat geben und gut vermengen.

9.Salatschälchen oder -Teller damit befüllen, ggf. noch ein paar frische Kräuter drüberstreuen, ganz nach persönlichem Geschmack. Ich hab vor lauter Vorfreude nicht dran gedacht …

10.Den Teller nun am besten mit einem Ofenhandschuh aus dem Ofen nehmen, und dann die Steakpfanne. Das Steak auf den warmen Teller legen und gut mit Steakpfeffer würzen. Dann die Pfifferlinge mit Frühlingszwiebeln drüber geben. Einen gemütlichen Platz zum Genießen suchen, vielleicht ein Gläschen Wein dazu …?

11.In dieser Jahreszeit hier bei mir des Öfteren auf dem Speiseplan, und wer es ausprobiert, der weiß auch, warum ;-) Ich wünsche einen gemütlichen Steak-Abend!

Auch lecker

Kommentare zu „• Herbst-Steak mit Frühlings-Kick •“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 47 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„• Herbst-Steak mit Frühlings-Kick •“