Backen: Gebackene Marillenknödel

30 Min leicht
( 19 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Mehl Typ 550 300 Gramm
Milch 125 ml
Butter 40 Gramm
Ei 1 Stück
Zucker 40 Gramm
Hefe frisch 0,5 Würfel
Salz 1 Prise
Aprikosen /Marillen 4 Stück
Zimt und Zucker etwas
Butter 100 Gramm

Zubereitung

1.Die Milch erwärmen und darin die Butter und den Zucker auflösen. Das Ei und die Hefe zugeben und alles gut verrühren.

2.Mehl und Salz dazu wiegen und einen geschmeidigen Hefeteig herstellen. Diesen mit etwas Mehl bestäuben, abdecken und an einem warmen Ort eine halbe Stunde gehen lassen.

3.In der Zwischenzeit die Marillen entkernen und in Viertel schneiden. Zimt und Zucker mischen und die Butter verflüssigen.

4.Eine Kastenform fetten und bröseln.

5.Den Teig zusammenkneten, kleine Portionen abnehmen und je ein Viertel von den Früchten damit einwickeln.

6.Zuerst in der flüssigen Butter wälzen und dann mit Zimt-Zucker ummanteln. Die Teile in die Kastenform schlichten, die restliche Butter mit dem restlichen Zimt-Zucker-Gemisch verrühren und über den Hefekugeln verteilen.

7.Abdecken und nochmals ca. 30 Minuten gehen lassen.

8.Das Rohr auf ca. 200 Grad vorheizen und den Kuchen bei ca. 180 Grad erst zehn Minuten mit Unterhitze und dann ca. 35 Minuten mit Unter/Oberhitze backen, bis sich eine schöne braune Kruste geblidet hat.

9.Den Kuchen vollständig in der Form abkühlen lassen. Heraus nehmen und mit Puderzucker bestreuen.

10.Schmeckt auch herrlich mit Vanillesoße oder Marzipansoße

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Backen: Gebackene Marillenknödel“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 19 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Backen: Gebackene Marillenknödel“