M+G: BLAUBEERGELEE

1 Std leicht
( 36 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Zutaten:
Waldbeeren 1000 gr.
Gelierzucker 2:1 250 gr.
Gelierzucker 1:1 500 gr.
Zitronensäure 1 Tütchen
Salz 1 Prise
Bourbon Vanilleschote 1 leere
-aus meinem Vorrat_ etwas

Zubereitung

VORWORT:

1.Die von mir verarbeiteten Blaubeeren sind echte Waldbeeren. Haben also nichts mit Zuchtheidelbeeren zu tun. Sie sind von den Früchten her kleiner und haben rotes Fruchtfleisch. Auch ist der Geschmack mit dem von Zuchtheidelbeeren nicht zu vergleichen. Er ist sehr intensiv.

Vorbereitung:

2.Die Früchte in ein großes Sieb geben und unter fließendem Wasser kalt abbrausen. Kleine Blättchen aussortieren.

3.Twist-Off-Gläser und passende Deckel gründlich säubern. Ich koche die Deckel noch zusätzlich aus, wenn sie schon mal gebraucht wurden. Bereitstellen.

Zubereitung:

4.Früchte pürieren (Standmixer oder Mixstab). Das Fruchtmus - mit dem Rücken eines Saucenlöffels- durch ein feines Haarsieb streichen. Die Schalen und evtl. noch vorhandene Blättchen bleiben zurück....entsorgen.

5.Die fehlende Menge (bei mir waren es 60 gr.) durch Wasser ersetzen. Das Mus nun in einen großen, hohen Kochtopf füllen (Masse schäumt stark beim Kochen auf). Gelierzucker, Salz, ausgekratzte Vanilleschote* und Zitronensäure zugeben und gut verrühren. ca. 1 Std. ziehen lassen.

6.Dann das Blaubeermus zum Kochen bringen und 4 Min. sprudelnd kochen lassen. Von der Herdplatte ziehen und mit Hilfe eines Einfüllstutzen fast randvoll in die vorbereiteten Gläser füllen. Sofort mit den Twist-Off-Deckeln verschließen und beiseite stellen.

7.Durch die fast randvolle Füllung brauchen die Gläser nicht gedreht zu werden. Nach dem Erkalten mit Etiketten versehen und der Vorrat bis zum nächsten Jahr ist gesichert.

Tipp:

8.Wer Heidelbeeren liebt, sollte sich wirklich die Mühe machen, nach echten Waldheidelbeeren Ausschau zu halten. Es lohnt sich. Man wird mit einem intensiven Geschmack belohnt den Zuchtheidelbeeren bisher nicht erreicht haben.

9.Ich habe für das Kilokörbchen nur 7,50€ bezahlt. Also ist es kein Vermögen, das man für diesen Geschmack ausgeben muß.

Hinweis:

10.*Vanilleschote. Ich stelle meinen Vanillezucker selber her. Die ausgekratzten Schoten gehen zuerst in den Vanillezucker. Wenn der aufgebraucht ist, gebe ich die Schoten in ein Twist-Off-Glas und setze sie frür den Geschmack zum Auskochen (wie hier) ein.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „M+G: BLAUBEERGELEE“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 36 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„M+G: BLAUBEERGELEE“