Wachauer Marillen / Aprikosen Knödel (Kartoffelteig)

1 Std 30 Min leicht
( 50 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Kartoffelknödel
Kartoffeln mehlig 1 kg
Kartoffelstärkemehl 3 Esslöffel
Weizenmehl 15 Esslöffel
Salz 1 Teelöffel
Ei 1 ganzes
Fülle
Aprikosen /Marillen 12 Stück
Würfel Zucker 12 Stück
Vollkorn-Butterbrösel
Vollkornsemmelbrösel 12 Esslöffel
Butter 100 Gramm
Zucker 3 Esslöffel

Zubereitung

Vorbereitung:
40 Min
Garzeit:
50 Min
Gesamtzeit:
1 Std 30 Min

Kartoffelteig

1.kartoffeln in der schale weichkochen - schälen und noch heiß durch die kartoffelpresse in eine große schüssel pressen - salz dazu und gut durchmischen - kartoffelmehl und weizenmehl vermengen und zugeben - mit einer gabel alles gründlich vermengen

2.danach mit den händen zu einem teig verkneten - immer wieder mehl zugeben bis der teig sich ( auch innen ! ) nicht mehr klebrig anfühlt - ACHTUNG: die mengenangabe beim mehl ist sehr vage ! wieviel mehl man tatsächlich braucht hängt immer von der kartoffelsorte ab...

3.wenn der teig die gewünschte festigkeit hat wird er in kleine teilchen geschnitten aus denen man dann mit den händen gleichmäßige, runde scheiben formt - jede scheibe wird nochmals beiderseits leicht bemehlt - ACHTUNG: die teigscheiben sollen schön dünn ( ca. 3mm dick ) sein !!!

Marillenfülle

4.die marillen waschen und trockentupfen - mit einem kochlöfffel vom stengelansatz unten in die marille drücken bis der kern oben rausrutscht - in diese obere öffnung steckt man dann ein stück würfelzucker

Knödel formen und kochen

5.auf jede teigscheibe nun eine marille setzen und die teigränder rund um die marille zusammenklappen - mit beiden händen fest drücken ( es sollen keine Luftblasen zwischen marille und teig sein ! ) - solange drücken und rollen bis ein runder gleichmäßiger knödel geformt ist - diese knödel dann nochmals in der schüssel in mehl rollen ( damit verhindert man das der teig wieder klebrig wird bis die knödel dann endgültig ins wasser kommen)

6.in einem sehr großen topf wasser zum kochen bringen - in das kochende wasser die knödel einlegen und ca. 15 - 18 min leicht wallen lasssen - sofort nach dem einlegen sehr vorsichtig umrühren damit die knödel nicht am topfboden festkleben - ACHTUNG: die knödel dabei nicht verletzen am besten geht es mit einem weichen runden holzkochlöffel der keine scharfen ecken und kanten hat

Brösel karamelisieren

7.in heißer butter werden die brösel leicht angeröstet - dann gibt man den zucker dazu und rührt solange bis die brösel schön kross sind - ACHTUNG: man sollte dabei stehen bleiben denn das geht zum schluß dann ziemlich rasch...... INFO: vollkornbrösel sind von haus aus dunkler als weißbrotbrösel... meine brösel sind also nicht verbrannt ( schmunzel)

Fertigstellung

8.die knödel nun vorsichtig mit einer gelochten schöpfkelle aus dem wasser holen und sofort noch nass in den butterbröseln rollen

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Wachauer Marillen / Aprikosen Knödel (Kartoffelteig)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 50 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Wachauer Marillen / Aprikosen Knödel (Kartoffelteig)“