Ausgezogene Krapfen oder Knieküchle

50 Min mittel-schwer
( 25 )

Zutaten

Zutaten für 15 Personen
Mehl 500 g
Salz 1 Pr
Hefe Würfel 30 g
Milch ungefähr 150 ml
Zucker 70 g
Eier 2 Stk.
Butter 80 g
Kirschwasser 2 EL
etwas geriebene Zitronenschale etwas
Außerdem etwas
Speisestärke etwas
Pflanzenfett oder Öl 2 kg
Zimtzucker oder Puderzucker etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
20 Min
Ruhezeit:
1 Std 25 Min
Gesamtzeit:
2 Std 15 Min

1.Mehl in die Schüssel sieben, in die Mitte die Hefe bröckeln, mit lauwarmer Milch und etwas Zucker anrühren und den Vorteig gehen lassen. (ca.20min.) Dann restliche Zutaten zugeben und alles gut verkneten, bis der sich der Teig vom Schüsselboden löst und schön geschmeidig ist.

2.Teig zugedeckt weiter 5 Min. gehen lassen. Teigstücke abwiegen (ca. 50g) und zu einer Kugel formen. Ein Geschirrtuch auf ein Backblech legen, gut mit Stärke bestäuben und mit der Hand verreiben. Runde Teiglinge mit der Unterseite kurz in Stärke tauchen und versetzt auf das bestäubte

3.Geschirrtuch legen. Dabei achten, dass nicht mehr als 9 Stück auf ein Blech liegen.(geht auch ohne Geschirrtuch auf dem Tisch-bei größeren Mengen bleibt mir nichts anderes übrig). Krapfen mit einer Plastiktüte zudecken. Darauf achten, dass die Tüte die Krapfen nicht berührt. Teiglinge etwa 1 Stunde bei Zimmertemperatur langsam gehen lassen. Küchle ausziehen,

4.das heißt in der Mitte eindrücken und langsam von innen den Teig nach außen ziehen, bis in der Mitte nur noch dünner Teig ist. Dabei aufpassen dass kein Loch entsteht, sonst verbrennen die Küchle beim backen schneller.

5.Fett in einen großen, breiten Topf erhitzen. Dabei darauf achten, dass das Fett nicht zu heiß wird. Das Fett ist heiß genug, wenn sich um den Stiel eines Kochlöffels Blasen bilden. Mittlere Stufe des Herdes ist völlig ausreichend! Küchle vorsichtig mit der Oberseite in das Fett legen mit einer Schöpfkelle von oben langsam begießen...dann bildet sich der Hut.

6.die Küchle backen bis sie eine schöne Farbe haben, mit zwei Gabeln vorsichtig wenden und die andere Seite backen. Anschließend heraus nehmen und kurz auf ein Küchenkrepp legen. Mit Puderzucker oder Zimtzucker bestäuben.

7.Die Personenzahl die ich angegeben habe, bezieht sich natürlich auf die Stückzahl.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Ausgezogene Krapfen oder Knieküchle“

Rezept bewerten:
4,96 von 5 Sternen bei 25 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Ausgezogene Krapfen oder Knieküchle“