Marillenknödel

1 Std mittel-schwer
( 36 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Kartoffelteig
Kartoffeln mehlig 350 gr.
Eigelb 1
Butter 1 EL
Mehl 100 gr.
Salz grob etwas
Füllung
Marillen/Aprikosen 6 Stk
Zucker 6 TL
Weiters
Weißbrotbrösel 100 gr.
Butter 30 gr.
Zimt 1 TL
Zucker 30 gr.
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
958 (229)
Eiweiß
2,9 g
Kohlenhydrate
36,5 g
Fett
7,8 g

Zubereitung

Kartoffelteig

1.Die Kartoffeln schälen, schneiden und im gesalzenen Wasser weichkochen. Abseihen, kurz abtropfen lassen und durch die Kartoffelpresse drücken. Das Eigelb und die Butter mit der heißen Kartoffelmasse vermengen und etwas auskühlen lassen. Anschließend das Mehl dazugeben und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Eventuell nochmal nachsalzen. Der Teig sollte locker sein, aber nicht kleben. Bei Bedarf noch etwas Mehl dazugeben. Den Teig gleich weiterverarbeiten, sonst wird er pappig.

2.Die Teigmasse zu einer dicken Rolle formen und portionieren. Die einzelnen Teigstücke mit der Hand flach drücken (ca. 1- 1,5 cm dick).

3.Die Aprikosen waschen, entsteinen und mit etwas Zucker füllen. Die Aprikose mit dem Teig ummanteln, gut verschließen und vorsichtig einen Knödel formen. Keine Panik, wenn der Knödel nicht perfekt rund wird; wenn der Teil richtig schön locker ist, gerät der Knödel immer etwas außer Form.

4.Die Knödel im Salzwasser ca. 15 min köcheln lassen. Mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben, kurz abtropfen lassen und in der vorbereiteten Weißbrotbröselmasse wälzen.

Weißbrotbrösel

5.Eine Bratpfanne erhitzen, den Butter in die Pfanne geben, schmelzen lassen, Weißbrotbrösel, Zucker und Zimt dazugeben und kurz bei mittlerer Hitze anrösten. Nicht zu viel Hitze, sonst werden die Brösel zu dunkel.

Serviertipp

6.Fürs Auge noch mit etwas Staubzucker bestreuen und heiß servieren TIPP: Zu den Marillenknödeln passen Vanillesoße, Vanilleeis oder Halbgefrorenes, Zimteis.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Marillenknödel“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 36 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Marillenknödel“