Zwiebelsüppchen mit gratinierten Kartoffeltaler

leicht
( 33 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Zwiebeln rot 600 gr.
Lauch, ca 100 gr 1 Stückchen
Chinesischer Knoblauch 1 Stück
Hühnerbrühe 1000 ml
Butter 3 Stich
Rosmarinzweige 3 Stück
Pfeffer aus der Mühle schwarz etwas
Noilly Prat Schuss
Kartoffeln, größere nehmen 2 Stück
Greyerzer Käse gerieben etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
50 (12)
Eiweiß
0,7 g
Kohlenhydrate
2,0 g
Fett
0,1 g

Zubereitung

1.Die Kartoffeln zuerst im Wasserdampf garen, dann auskühlen lassen.

2.Die Zwiebel pellen, halbieren und in Scheiben schneiden. Den Lauch säubern und in feine Streifen schneiden. Knobi ebenfalls pellen und fein würfeln. Hühnerbrühe erhitzen.

3.Die Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln, den Lauch zusammen mit dem Knobi schön glasig dünsten. ( nicht bräunen !! ). Mit der heißen Hühnerbrühe angießen, die Rosmarinzweige dazu und mit wenig Salz & Pfeffer etwas würzen. Das ganze kräftig aufkochen lassen und dann bei mittlerer Hitze gute 20 Minuten köcheln lassen bis die Zwiebeln schön weich sind. Dann die Rosmarinzweige raus fischen.

4.Während das Süppchen so vor sich hin kocht den Backofen auf 200° vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Kartoffeln pellen und längs in ca 1 cm dicke Scheiben schneiden, auf das Backblech legen und gut mit dem geriebenen Greyerzer bestreuen, obendrauf etwas Thymian geben. Auf der mittleren Schiene gratinieren lassen ( ca 20 Minuten ) bis der Käse leicht braun wird.

5.Die Suppe nun noch mit dem Noilly Prat verfeinern, in eine Suppentasse geben, etwas frisch gemahlenen Pfeffer drüber und die gratinierten Kartoffeln dazu reichen und nun.....guten Appetit.....

6.Tip.....ich verwende hier gerne rote Zwiebeln da sie im Geschmack feiner sind als weisse. Die Rosmarinnadeln fallen beim kochen alle runter, wer sie also nicht in der Suppe haben möchte, der zupft sie vom Stengel und gibt die Zweige in ein Teeei. Man kann sie aber ohne Probs mitessen, schmeckt lecker wenn man da drauf beißt..;))

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Zwiebelsüppchen mit gratinierten Kartoffeltaler“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 33 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Zwiebelsüppchen mit gratinierten Kartoffeltaler“