Sauerbraten (Rheinischer)

leicht
( 45 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Rindsbratenfleisch- mageres Meisel, weißes Scherzel 1,5 kg
oder Schulterscherzel etwas
Salz etwas
Pfeffer aus der Mühle schwarz etwas
Öl zum anbraten 5 EL
Tomatenmark 1 EL
Rotwein 0,125 l
Für die Beize:
Zwiebel 1
Karotten, Sellerie, und Petersilwurzel zu grichen Teilen 200 gr.
Weinessig 0,25 l
Wasser l
Lorbeerblätter 2
Gewürznelken 4
Pimentkörner 10
Wacholderbeeren 8
Pfefferkörner 10
für die Sauce:
Suppe Mild oder Gemüsebrühe 0,5 l
Preiselbeerkompott 3 EL
Lebkuchen oder Pumpernickel, zerkleinert 80 gr.
habe Roggenbrot genommen nächstes mal nehme ich etwas
Lebkuchen etwas
Rotwein 0,3 l
Stärkemehl 2 EL
Rosinen 80 gr.

Zubereitung

1.Für die Beize Zwiebel und Wurzelgemüse schälen und in grobe Würfel schneiden. Alle Zutaten der Beize aufkochen, dann abkühlen lassen. Fleisch in ein passendes Gefäß legen, mit Beize bedecken, oder mit der in einen Plastikbeutelfüllen und verschließen: 5 Tage im Kühlschrank beizen

2.Tomatenmark einrühren, rösten mit 1/8 l Rotwein aufgießen, Zwiebeln und Wurzelgemüse beigeben, Suppe (brühe zugießen.

3.Aufkochen, zugedeckt im 180 Grad heißen Rohr weich dünsten, öfters wenden. Nach 1 1/2 Stunden Preiselbeeren und Preiseleeren und Lebkuchen (Pumpernickel) beigeben, weitere 30 Minuten dünsten. Fleisch aus dem Saft heben, warm stellen.

4.Restlichen Rotwein mit Stärke verrühren, in den kochenden Saft einühren 5 Minuten kochen, abseihen und passieren

5.Rosinen beifügen, 3 Minuten kochen. Anschließen Fleisch tranchieren und über die Sauce gießen.

6.Mit Kartoffeln oder Semmelknödeln, Apfelmus, Nudeln Spätzle oder Rotkraut servieren. Bei uns gab es Spätzle dazu.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Sauerbraten (Rheinischer)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 45 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Sauerbraten (Rheinischer)“