Rahm-Wirsing, wie die Oma ihn machte

40 Min leicht
( 53 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Wirsingkohl frisch 1 kl.
Schweineschmalz/-fett 1 Esslöffel
Kochschinken-Würfel 50 g
Zwiebel gewürfelt 1
Gemüsebrühe 100 ml
Kümmel 1 Teelöffel
Salz 0,5 Teelöffel
Sahne - oder mehr 100 ml
Muskatnuss frisch gerieben etwas
Pfeffer aus der Mühle schwarz etwas
Speisestärke angerührt eventuell
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
636 (152)
Eiweiß
1,9 g
Kohlenhydrate
3,0 g
Fett
15,0 g

Zubereitung

1.Vorbereitung: den Strunk vom Wirsing tief über Kreuz einschneiden, dann den Strunk in Segmenten herausschneiden. Nun können die äußeren Blätter leicht gelöst werden und eventuell für Kohlrouladen oder Ähnliches verwendet werden. Ich mach es jedenfalls so ... und was von dem Wirsingkopf dann übrig bleibt, ergibt ein besonders leckeres Gemüse.

2.Zubereitung: Den Wirsing in etwa 2 x 2 cm große Würfel schneiden. In einem großen Topf das Schweineschmalz auslassen und die Kochschinken- und Zwiebelwürfel darin bei milder Hitze glasig werden lassen.

3.Den geschnittenen Wirsing hineinmischen, kurz anschwitzen und gleich mit der Brühe ablöschen, mit Kümmel und Salz würzen und abgedeckt etwa 20 Minuten sanft garen. Dann die Sahne einrühren und weitere 10 Minuten fertiggaren.

4.Mit frisch geriebener Muskatnuss und Pfeffer deftig abschmecken - wenn nötig, und wer es mag, kann das Gemüse mit etwas angerührter Speisestärke leicht abbinden, aber das ist Geschmack-Sache.

5.Ich habe den Rahm-Wirsing heute zu einem Ochsenschwanz-Ragout mit Kartoffeln serviert.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rahm-Wirsing, wie die Oma ihn machte“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 53 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rahm-Wirsing, wie die Oma ihn machte“