Malz-Apfelkuchen

1 Std 30 Min leicht
( 9 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Weizenmehl 330 g
Salz 1 Prise
Ei 1
Butter 140 g
Milch 60 ml
Hefe 10 g
Zitrone unbehandelt, die Schale davon geraspelt 1
Malz-Granulat 120 g
Äpfel 6 kleine
Weißwein 60 ml
Wasser 60 ml
Vollkornroggenbrot 3 Scheiben

Zubereitung

Für den Hefeteig: 4 EL Malz-Granulat, 180g Mehl, Ei, 40g Butter, Milch, Salz, Zitronenschale und Hefe miteinander mischen und zu einem Teig verarbeiten. 30 Minuten abgedeckt gehen lassen. Anschließend glatt rollen und in eingefetteter Springform auslegen. Äpfel schälen, in Scheiben schneiden und mit Zitronensaft benetzen. Dann mit dem Weißwein, 5 EL Malz-Granulat und Wasser gut mischen, für 5 Min aufkochen und etwas abkühlen lassen. Vollkornroggenbrotscheiben längs halbieren und Seite an Seite an den Rand der Springform auslegen (dabei leicht in den Teigoden eindrücken.) Flüssigkeit der Apfelmasse abgießen und abgetropfte Apfelscheiben in Springform auslegen. Sreusel aus restlichem Mehl, Malz-Granulat und Butter kneten und über den Kuchen reiben. Kuchen auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober-und Unterhitze für 35-40 Minuten backen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Malz-Apfelkuchen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 9 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Malz-Apfelkuchen“