Altdeutscher Kohl-Steckrüben-Eintopf

leicht
( 18 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Gänsekeule 700 g
Schmalz 3 EL
Steckrübe - Gewicht bereits geschält 1500 g
Kartoffeln Gewicht bereits geschält 500 g
Kartoffel extra, später zum Abbinden 1 große
Fleischbrühe - Instant 1 l
Pimentkörner 1 EL
Lorbeerblättter 3
Pfeffer aus der Mühle, Salz, Prise Zucker etwas

Zubereitung

1.Gänsekeulen im Schmalz etwas anbraten und mit der Brühe aufgegossen so lange kochen, bis sie "fast" weich sind. Aus dem Sud nehmen, abkühlen lassen. Danach die Haut entfernen, das Fleisch vom Knochen lösen, klein schneiden und beiseite stellen.

2.Inzwischen die Rübe in mundgerechte Stücke schneiden und sie mit den Pimentkörnern und Lorbeerblättern in den Sud geben. Ist zu wenig Flüssigkeit nach dem Kochen der Keulen übrig geblieben, noch so viel Brühe nachgießen, bis die Rübenwürfel darin schwimmen. 10 - 15 Min. abgedeckt kochen lassen. Zur Probe mal anstechen, sie dürfen noch nicht ganz weich sein. Während dessen die Kartoffeln in etwas kleinere Würfel als die Rübe schneiden (dabei aber die eine große ganz und in etwas Wasser aufbewahren) und zusammen mit dem kleingeschnitttenen Fleisch zu den noch nicht ganz garen Rüben geben. Nun alles noch einmal ca. 10 - 15 Min. köcheln lassen. Wenn alles gut durchgezogen und gar ist, die große rohe Kartoffen dranreiben, damit der Sud schön sämig wird. Nötigenfalls mit Pfeffer, Salz und der Prise Zucker abschmecken.

3.In meiner Kindheit wurden sie - jeder allerdings auf seinem Teller - mit Zucker, also leicht süßlich - gegessen. Hmmmmmmmmmmmmmmm

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Altdeutscher Kohl-Steckrüben-Eintopf“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 18 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Altdeutscher Kohl-Steckrüben-Eintopf“