Jerk spiced chicken - karibisches Huhn mit Bulgur und Chutney

30 Min leicht
( 22 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Hühnerbrustfilet 4 Stk.
Pflanzenöl 3 EL
Hotsauce 3 TL
Jerk Spice etwas
Paprikapulver geräuchert etwas
Limone 1 Stk.

Zubereitung

Gerichte-Geschichte

1.Hühnchen auf karibische Art mit "smoked pepper" Pulver für den rauchigen Geschmack der zur karbischen Küche gehört (Jerk ist sowohl Gewürz als auch Zubereitungsart). Ganzjährig zubereitbar, im Sommer am Besten im Smoker/Kugelgrill.

Zubereitung

2.Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen, die Brüste darin kurz und scharf anbraten.

3.Die Hotsauce und einen Schuß Limone zugeben und damit "ablöschen". Die Filets kurz in der Soße ziehen lassen.

4.Pfanne vom Herd nehmen, die Filets rundherum mit Jerk Spice und geräuchertem Paprikapulver (am Besten 1:1) würzen/marinieren. Je nach Größe der Filets benötigt man je 1-2 TL.

5.Die gewürzten Filets in eine ofenfeste Pfanne oder einen Römertopf geben, den restlichen Saft aus der Pfanne zufügen und im vorgeheizten Backrohr bei 180 Grad fertig garen (je nach Dicke der Filets 5-10 Minuten).

6.Die Filets anrichten und mit etwas Limonensaft samt Braten-Safterl beträufeln.

Beilage Bulgur

7.Bulgur 1:2 mit Wasser, Salz und je einem 1/2 TL Cayenne-Pfeffer und geräuchertem Paprikapulver kochen. Portionsweise in eine Tasse geben und stürzen.

Beilage Chutney

8.Ich empfehle mein passendes kreolisches Ananas-Chutney Creole Pineapple Chili Chutney

Hotsauce und "Jerk spice"

9.Beides ist im Handel erhältlich, ich empfehle jedoch meine "Jerk spice" Gewürzmischung und Hotsauce. Das Rezept dazu findest du hier: scharfe Chilisoße: HOT SAUCE

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Jerk spiced chicken - karibisches Huhn mit Bulgur und Chutney“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 22 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Jerk spiced chicken - karibisches Huhn mit Bulgur und Chutney“