Steinbutt im Ganzen

1 Std mittel-schwer
( 2 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Steinbutt von 1200g bis 1500g 1
Schalotten 4
Petersilie fein geschnitten 2 Bund
Champagner ersatzweise ein trockener Weißwein 300 ml
Noilly Prat 100 ml
Pfeffer, Salz etwas
Zitronensaft etwas
Butter etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
20 Min
Garzeit:
40 Min
Gesamtzeit:
1 Std

1.Beim Einkauf des Steinbutt den Fisch putzen lassen, Kopf dranlassen, und nach Seezungengräten und Haut fragen.

2.Gräten, Flossen in 0,5 bis 1 l Wasser aufsetzen, nicht würzen und etwa 20 min leise blubbernd kochen lassen. Danach Gräten usw. absieben und den Fischfond aufbewahren.

3.Den Steinbutt abwaschen, trocknen, mit Zitronensaft abreiben, salzen, pfeffern. Dann in die Backofenpfanne legen, die man vorher mit Butter ausgerieben hat.

4.Backofen auf 170 Grad Celsius vorheizen.

5.Rund um den Fisch möglichst klein geschnittene Schalottenwürfelchen verteilen, auf den Fisch Butterflocken setzen und in den Ofen schieben.

6.Nach 10 min mit Noilly Prat ablöschen Petersilie auf den Fisch und drumherum streuen, 10 min weiterbraten, dann mit Champagner übergießen, eventuell noch etwas Fischfond angießen. Der Fisch sollte nur in Flüssigkeit liegen, aber nicht mit Flüssigkeit bedeckt sein.

7.Nach weiteren 10 min prüfen, ob der Fisch schon gar ist, eventuell den Fisch mit Bratflüssigkeit übergießen. Ob er gar ist, hängt natürlich von dessen Größe ab.

8.Wenn er gar ist, den Fisch auf eine große Platte heben. Spätestens jetzt sollte man dafür zu zweit sein.

9.Die Soße in eine Casserole füllen, einkochen, abschmecken, mit kalter Butter aufmixen.

10.Dazu kann man Salzkartoffeln und eventuell ein kleines Gemüse aus z.B. Zuckerschoten, Spargel, jungen Möhrchen oder kleinen Champignons servieren. Meine Mutter bestand darauf, ihre Portion Fisch zusätzlich mit brauner Butter zu übergießen

11.Achtung: da wir leidenschaftlich gerne Fisch essen, habe ich die Personenzahl vielleicht etwas untertrieben. Bei 1500 g können eventuell auch vier Leute mitessen. Da wir Steinbutt nur einmal, maximal zweimal im Jahr essen...

12.Übrigen Fischfond friere ich ein.

Auch lecker

Kommentare zu „Steinbutt im Ganzen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Steinbutt im Ganzen“