Bayrische Tellersulz

2 Std 50 Min leicht
( 24 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Schweinenacken mit Knochen 1200 g
Zwiebeln 3
Pimentkörner 10
Lorbeerblätter 4
bunter Pfeffer - ganze Körner 1 TL
Salz 5 TL
Sülzepulver oder weiße Gelatine 2 Pck.
gekochte Eier 3
Delikatessgurke 1 große
etwas Möhre für die Deko etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
20 Min
Garzeit:
2 Std 30 Min
Ruhezeit:
7 Std 10 Min
Gesamtzeit:
10 Std

1.Fleisch abbrausen, trocken tupfen. In einem großen Topf 3 Liter Wasser zum Kochen bringen. Alle Gewürze, Salz und 2 geschälte, geviertelte Zwiebeln zufügen und vorsichtig das Fleisch hinein geben. Alles bei mittlerer Temperatur ca. 2 - 2 1/2 Stunden köcheln lassen.

2.Fleisch heraus nehmen, abkühlen lassen. Dann vom Knochen lösen, in Scheiben oder kleine Stücke schneiden und auf 4 Portions-Teller verteilen.

3.Die 3. Zwiebel schälen, halbieren und in feine Scheiben schneiden. Die hart gekochten Eier mit Eierschneider in dünne Scheiben schneiden. Gurke achteln und aus den Segmenten "Fächer" schneiden. Kleine Möhre schälen und in schräge Scheiben schneiden.

4.Nun 1 Liter von der Fleischbrühe durch ein Sieb gießen, in einen Topf geben, 6 - 12 EL Essig zufügen - je nach Geschmack -, Sülzepulver oder Gelatine einrühren und kurz bis vor dem Kochen erhitzen. Dann die Flüssigkeit vorsichtig über die Portionsteller verteilen, sodass alles bedeckt ist.

5.Bei Zimmertemperatur auskühlen lassen und dann für einige Stunden in den Kühlschrank.

6.Dazu schmeckt ein deftiges Bauernbrot und ein kühles (Weizen)Bier. Wer es üppiger mag kann Remoulade und Bratkartoffeln dazu reichen. Wir bevorzugen bei wärmeren Temperaturen lieber die leichtere Variante.

7.Anmerkung: Falls man - wie ich - nicht gerade in Bayern wohnt und kein Sülzepulver im Supermarkt bekommt, so sei gesagt, dass man es 100%ig im Internet bestell kann. Sülzepulver ist bereits gewürzte Gelatine. Wobei normales Gelatine-Pulver natürlich auch geht.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Bayrische Tellersulz“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 24 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Bayrische Tellersulz“