Glottertäler Schäufele ...

2 Std 20 Min leicht
( 51 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Für das Schäufele:
Glottertäler Schäufele 700 g
Wasser 2 Liter
Weißwein trocken 200 ml
Zwiebel geviertelt 1 kleine
Lorbeerblätter 2
Wacholderbeeren 7
Pimentkörner 4
Kümmel 1 Teelöffel
Senfkörner gelb 1 Teelöffel
Chiliringe 0,25 Teelöffel
Für die Zwiebel-Schnittlauchsoße:
Markenbutter 20 g
Zwiebel halbiert in Streifen 1
Sud vom Schäufele 250 ml
Weißwein trocken 100 ml
Speisestärke angerührt etwas
Sahne 6 Esslöffel
Schnittlauch in Röllchen 1 gr. Bund
Pfeffer aus der Mühle schwarz etwas
Salz etwas

Zubereitung

1.Das Rezept von der Kochbar-Freundin "Ohei66" für ein "Badisches Schäufele" hat mich dazu animiert, es einmal mit einer herzhaften Soße zuzubereiten, was uns dann auch sehr gut geschmeckt hat. Und so wird´s gemacht:

2.Für das Schäufele das Wasser mit dem Wein, der geviertelten Zwiebel und allen angegebenen Gewürzen aufkochen, das Schäufele hineingeben (es sollte mit Flüssigkeit bedeckt sein) und bei milder Hitze etwa 2 Stunden lang sanft garen lassen.

3.Für die Soße in einem kleinen Topf die Zwiebelstreifen mit der Butter goldbraun anbraten, dann die Zwiebeln herausnehmen und beiseite stellen. Schäufele-Sud und Wein in den Topf geben, kräftig durchkochen und dabei etwas reduzieren lassen.

4.Mit angerührter Speisestärke zu einem sämigen Sößchen binden, mit der Sahne verfeinern, die beiseite gestellten Zwiebeln wieder hineingeben, auch die Schnittlauchröllchen und noch einmal bis zum Siedepunkt erhitzen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken und die Soße mit dem in Scheiben geschnittenen Schäufele anrichten.

5.Dazu habe ich Backofen-Rösti und ein leicht gebuttertes Leipziger Allerlei serviert.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Glottertäler Schäufele ...“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 51 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Glottertäler Schäufele ...“