Grießflammerie mit süßer Begleitung

2 Std leicht
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Grießflammerie
Vanilleschote 1 Stück
Milch 500 ml
Zucker 120 g
Mandeln gemahlen 1 EL
Butter 1 EL
Grieß 50 g
Eigelb 2 Stück
Eiweiß 1 Stück
Salz 1 Prise
Sahne 200 ml
Pflaumenragout
Pflaumen 10 Stück
Zucker 2 TL
Portwein 200 ml
Zimtstange 1 Stück
Sternanis 2 Stück
Cupcakes
Eier 2 Stück
Zucker 100 g
Vanillezucker 0,5 TL
Butter 50 g
Milch 50 ml
Weizen Mehl Type 405 100 g
Backpulver 1 TL
Salz 1 Prise
Zitrone 1 Stück
Frischkäse-Topping
Butter weich 30 g
Puderzucker 150 g
Vanillezucker 0,5 TL
Zitronensaft 0,5 EL
Frischkäse 50 g

Zubereitung

Gießflammerie

1.Für das Gießflammerie die Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark auskratzen. Mit Milch, Zucker, Mandeln und Butter zum Kochen bringen. Den Grieß langsam einrieseln lassen und ständig rühren. Vom Herd nehmen und ausquellen und abkühlen lassen.

2.Eigelb verquirlen und unter die Grießmasse heben. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und unterheben, Sahne steif schlagen und ebenfalls unterheben. In Schälchen füllen und mindestens 1 Stunde kühl stellen.

Pflaumen

3.Die Pflaumen vierteln, den Zucker in der Pfanne karamalisieren, Pflaumen hinzufügen, kurz anbraten und dann mit Portwein ablöschen. Die Zimtstange und die Anissterne hineingeben und später wieder rausfischen. Alles in der Pfanne zugedeckt ca. 10 Minuten einköcheln lassen.

Cupcakes

4.Für die Cupcakes den Backofen auf 175°C vorheizen. Eier, Zucker, Vanillezucker verrühren. Butter schmelzen, mit der Milch mischen und unter die Eimasse rühren. Mehl, Backpulver, Salz mischen und unter den Teig heben. Abgeriebene Zitronenschale und etwas Saft darunter mischen. Papierförmchen mit der Masse füllen und 15 Minuten backen.

Topping

5.Für das Topping Butter, Puderzucker, Vanillezucker, Zitronensaft und Frischkäse verrühren. Die Creme auf dem ausgekühlten Cupcake auftragen.

6.Grießflammeries aus den Förmchen stürzen und mit dem Pflaumenragout und den Cupcakes servieren.

Auch lecker

Kommentare zu „Grießflammerie mit süßer Begleitung“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Grießflammerie mit süßer Begleitung“