Rotkohl

Rezept: Rotkohl
4
00:25
2
635
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1 kg
Rotkohl
1 Stk.
Zimtstange
2 Stk.
Gewürznelken
1 Stk.
Lorbeerblatt
2 Stk.
Wacholderbeeren
10 Stk.
weiße Pfefferkörner
100 gr.
Apfelmus
2 EL
flüssiger Honig
50 ml
Weißweinessig
200 ml
Rotwein
2 Stk.
Zwiebeln
250 gr.
Äpfel (z. B. Boskop)
50 gr.
Gänseschmalz (ersatzweise Butterschmalz)
Salz, Pfeffer aus der Mühle
1 Papier-Teefilter, Küchengarn
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
17.12.2012
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
234 (56)
Eiweiß
0,3 g
Kohlenhydrate
4,9 g
Fett
0,0 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Rotkohl

Süße Muffins mit blauer Baiserhaupe

ZUBEREITUNG
Rotkohl

1
Den Rotkohl vierteln, die äußeren Blätter und den Strunk entfernen. Den Rotkohl in feine Streifen hobeln oder schneiden. Tipp I: Je gleichmäßiger Sie den Kohl schneiden, desto gleichmäßiger wird er gar. Tipp II: Wenn Sie größere Mengen verarbeiten ist die Küchenmaschine eine praktische Alternative zur Handarbeit mit dem Messer. Zimt, Nelken, Lorbeer, Wacholder und Pfeffer in einen Teefilter geben und mit Küchengarn zubinden. Rotkohl mit Apfelmus, Honig, Essig und Rotwein mischen und den Gewürzbeutel dazugeben. Den Rotkohl abgedeckt über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Den Rotkohl in einem Sieb abtropfen lassen. Den Sud dabei auffangen. Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Die Äpfel waschen, schälen und das Fruchtfleisch grob würfeln. Das Schmalz in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin andünsten. Rotkohl zu den Zwiebeln geben und andünsten Die gewürfelten Äpfel dazugeben und gut mit dem Rotkohl mischen. Mit dem Sud aufgießen und mit 1 Tl Salz würzen. Den Rotkohl einmal aufkochen lassen und zugedeckt bei milder Hitze 30 Minuten schmoren. Dann offen 15 Minuten weitergaren, damit der Sud einkocht.Den Gewürzbeutel entfernen und den Rotkohl mit Salz und Pfeffer abschmecken. Tipp: Der Rotkohl bekommt eine fruchtige Note, wenn Sie ihn mit Johannisbeer- oder Holunderbeersaft oder mit Preiselbeeren aus dem Glas verfeinern.

KOMMENTARE
Rotkohl

Benutzerbild von Noriana
   Noriana
Lecker, sehr köstlich gewürzt.. 5***** mit lieben Grüßen Noriana
Benutzerbild von Test00
   Test00
Ist lecker. Ich nehme auch das Schmalz von meinen gebratenen Gänsen. LG. Dieter

Um das Rezept "Rotkohl" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung