Seeteufel/Limettenaroma/asiatisches Anti-Pasti/Süßkartoffelkrapfen/Kokos-Curry-Sauce

1 Std 30 Min mittel-schwer
( 40 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Der Fisch
Seeteufelfilet 1000 gr
Meersalz und Pfeffer aus der Mühle etwas
etwas Abrieb einer Bio-Limette etwas
Butterschmalz 1 Esslöffel
Die Krapfen
Süßkartoffeln, gekocht, geschält und gut ausgedampft 500 gr
Butter 75 gr.
Wasser 200 ml
Mehl 100 gr.
Eier Gr.M 2
Meersalz/Pfeffer aus der Mühle etwas
Zitronengraspulver 1 Messerspitze
Korianderpulver 1 Messerspitze
Fett zum Frittieren etwas
Das Gemüse
Zucchini 2 mittelgross
rote/grüne/gelbe Paprikaschote etwas
helle Sojasauce 4 Esslöffel
Honig 2 Esslöffel
Sesamöl 1 Esslöffel
Die Sauce
Schalotte, gewürfelt 1
Sahne 200 gr.
Kokoscreme 1 Dose
Kaffirlimetten-Blätter 2
Ingwer gehackt 1 Stückchen
rote Chili, gehackt 1 kleine
gutes Madras-Currypulver 1 Esslöffel
Rohrzucker 1 Esslöffel
Meersalz etwas

Zubereitung

Die Krapfen

1.Das Wasser mit der Butter in einem mittelgroßen Topf zum kochen bringen. Das Mehl zugeben und wie bei einem Brandteig zu einem Kloß verrühren und "abrennen" bis sich der Kloß vom Topfboden gelöst hat. Den Topf nun vom Herd nehmen und die Eier unterrühren(das geht gut mit einem Handrührgerät). Die gekochten Süßkartoffel nun durch die Kartoffelpresse drücken und unter den Brandteig heben. Mit Meersalz, dem Zitronengraspulver und dem Korianderpulver würzen. Die Konsistenz eventuell mit etwas Kartoffelmehl ausgleichen. Der Teig sollte nicht zu fest und nicht zu feucht sein. Mit zwei Esslöffeln Krapfen abstechen und in tiefem Fett goldbraun ausbacken.

Die Sauce

2.Die Schalottenwürfel in etwas Butterschmalz glasig anbraten und mit dem Rohrzucker leicht karamellisieren, das Madras-Currypulver zugeben und leicht mitrösten. Mit Sahne und Kokoscreme ablöschen und die restlichen Aromaten in die Sauce geben. Langsam auf die Hälfte einreduzieren und durch ein Sieb passieren. Mit Meersalz abschmecken und evt. mit dem Stabmixer aufschäumen.

Das Gemüse

3.Die Paprikaschoten halbieren, entkernen und die weißen Häutchen entfernen. Im Grill oder auf der Grillplatte grillen bis die Haut shwarze Blasen wirft, in einer abgedeckten Schüssel etwas auskühlen lassen und die Haut abziehen. Die Zucchini waschen und in nicht zu dünne Scheiben schneiden, ebenfalls ohne Öl grillen und auskühlen lassen. Aus Sojasauce, Honig und Sesamöl eine Marinade herstellen und das Gemüse darin marinieren. Wer mag, kann natürlich noch ein bisschen Knoblauch oder Ingwer verwenden. Einfach ausprobieren.

Der Fisch

4.Das Seeteufel-Filet ( bitte verwendet frisches Filet...TK-Ware schmeckt einfach nicht!) abspülen und ggf. parieren. In ca. 3cm dicke Medaillons schneiden und mit Meersalz, Pfeffer und etwas Limettenabrieb/Saft würzen . In einer Pfanne etwas Butterschmalz erhitzen und den Fisch kurz und kräftig von beiden Seiten anbraten. Nicht zu lange!!! Ein leicht glasiger Kern sollte bleiben!

Das Finish

5.Nun alles auf vorgewärmten Tellern anrichten und einfach nur genießen! Anmerkung zum Gemüse ...es schmeckt warm,lauwarm oder auch kalt. Bei uns waren die Meinungen unterschiedlich! :O)

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Seeteufel/Limettenaroma/asiatisches Anti-Pasti/Süßkartoffelkrapfen/Kokos-Curry-Sauce“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 40 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Seeteufel/Limettenaroma/asiatisches Anti-Pasti/Süßkartoffelkrapfen/Kokos-Curry-Sauce“