Rindfleisch-suppe, Markklösschen, Meerrettich,Püree,

2 Std 20 Min mittel-schwer
( 35 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Tafelspitz 500 g
Suppenknochen 3 Stk.
Zwiebel 1 Stk.
Karotte 100 g
Lauch gewürfelt 100 g
Suppennudeln 20 g
Petersilie 1 Bund
Muskat etwas
Meerettich herstellen: etwas
Meerrettich frisch 1 Stk.
Fleischbrühe etwas
Mehl 1 Esslöffel
Salz und Pfeffer etwas
Kartoffel 4 Stk.
Markklöschen herstellen :
Markknochen 4 Stk.
Eier 2 Stk.
Petersilie 1 Bund
Semmelbrösel 100 g
Muskat etwas
Salz und Pfeffer etwas
Ei 1 Stk.

Zubereitung

1.Tafelspitz in kaltem Wasser aufsetzen,aufkochen,Eiweiß abschöpfen. Die leeren Markknochen und oder Suppenknochen zugeben. nach 30 min Gemüse und Zwiebel zugeben.Muss ca 2 Std.garen. In der Zwischenzeit:

2.Markknochen das Mark aus den Knochen in in einen Topf geben ,auslassen. Falls das Mark nicht reicht etwa Butter dazu geben und schmelzen.Abkühlen lassen.

3.Eier daran geben untermengen,würzen,dann Petersilie,das Semmelmehl bis eine roll-fähige Masse entstanden ist.Ich versuche immer 1 Klößchen ob es zusammenhält.

4.Nach 1,5 Std. Meerrettich schälen mit der Maschine reiben.

5.ca.20-25 Min. vor Ende der Garzeit der Suppe beginnen wir mit aufstellen der Kartoffeln. Nudeln & Markklösschen in die Suppe geben & Meerrettich zu kochen.

6.Kartoffel schälen,waschen,schneiden aufsetzen,würzen.

7.Fleischbrühe aufkochen,Meerrettich einrühren kurz aufkochen,den Meerrettich mit etwas Mehl (zu vor mit Wasser aufgeschüttelt) etwas binden. Wer mag kann auch noch ein Ei unterziehen.

8.Kartoffel abgießen,Milch heiß machen,Kartoffel stampfen ,Milch dazu geben bis cremig etwas Butter,Muskat.

9.Suppe fertig machen mit Petersilie und Muskat. In Suppentassen servieren.

Kerwe .

10.Dieses Essen wird Traditionell an der Kerwe gekocht.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rindfleisch-suppe, Markklösschen, Meerrettich,Püree,“

Rezept bewerten:
4,89 von 5 Sternen bei 35 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rindfleisch-suppe, Markklösschen, Meerrettich,Püree,“