Vogelsberger Salzekuchen

2 Std mittel-schwer
( 32 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Brotteig (Siehe Rezept Roggenmischbrot) 500 gr.
Zwiebeln 240 gr.
Speck gewürfelt 90 gr.
Sonnenblumenöl 100 ml
Mehlig kochende Kartoffeln 500 gr.
Quark 140 gr.
Ei 1
Milch heiß 50 ml
Saure Sahne o. Schmand 100 gr.
Salz etwas
Petersilie gehackt etwas
Kümmel nach belieben etwas
Muskatnuss etwas
Majoran gerebbelt etwas

Zubereitung

1.Brotteig machen oder beim Bäcker kaufen. Backofen vorheizen auf 240°C

2.Mehlig kochende Kartoffeln schälen schälen, im Salzwasser kochen und durch die Presse pressen.

3.Speck auslassen und bei seite stellen.

4.Zwiebeln glasig anschwitzen im Öl

5.Jetzt die frisch durchgepressten Kartoffeln mit der heißen Milch zu einem Brei verarbeiten.

6.Den Quark, das Ei, die Saure Sahne oder Schmand und die Zwiebeln mit den Gewürzen und Kräutern gut vermischen und abschmecken

7.Ist die Kartoffelmasse etwas zu weich, so gibt man etwas Kartoffelmehl zu und verknetet den Teig.

8.Brotteig in eine ausgebutterte runde Backform ausrollen und einen Rand bis oben drücken und anschließend stippen.

9.Die Kartoffelmasse jetzt einfüllen auf den Brotteig und gleichmäßig glatt streichen.

10.Zum Schluss den ausgelassenen gewürfelten Speck gleichmäßig darüber streuen.

11.Den fertigen Salzekuchen in den Vorgeheizten Backofen schieben und ca. 40- 45 min. goldbraun backen.

12.Den Salzekuchen heiß servieren, dazu Bohnenkaffee reichen.

13.Für Vegetarier, den Speck einfach weg lassen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Vogelsberger Salzekuchen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 32 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Vogelsberger Salzekuchen“