Backen: Zwetschgendatschi

1 Std leicht
( 42 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Milch 250 ml
Butter 80 Gramm
Zucker 80 Gramm
Mehl 500 Gramm
Hefe Würfel frisch 1 Stück
Zitronenschale gerieben 0,5 Stück
Ei 1 Stück
Salz 1 Prise
Zwetschgen frisch 2 kg
Butter 120 Gramm
Zucker extrafein 120 Gramm
Mehl 175 Gramm
Zimt 1,5 Teelöffel
Fett für´s Blech etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
705 (168)
Eiweiß
2,7 g
Kohlenhydrate
26,4 g
Fett
5,4 g

Zubereitung

1.Milch mit Butter und Zucker kurz erhitzen, bis die Butter geschmolzen ist.

2.Mehl darauf wiegen und zusammen mit der zerbröckelten frischen Hefe, dem Ei, Salz und Zitronenschale einen glatten Teig herstellen.

3.Zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis er kräftig an Volumen zugenommen hat. (Umluft bei 50 Grad, oder Tupper-Blubb-Schüssel in heißes Wasser stellen)

4.In der Zwischenzeit die Zwetschgen halbieren und entkernen.

5.Für die Streusel die Butter zerlaufen lassen. Mit Zucker, Mehl und Zimt mischen und zu einer bröseligen Masse verarbeiten.

6.Den gegangenen Hefeteig nun auf ein gefettetes Backblech geben und gleichmäßig verteilen. Die Zwetschgen drauf (aufgestellt) und den Streusel darüber verteilen.

7.Bei 190 Grad ca. 45 Minuten backen, bis der Rand Farbe annimmt.

8.TIPP: Nachdem dieser Kuchen vom Blech jedesmal eine Riesensauerei durch den herablaufenden Zwetschgensaft im Rohr verursacht, hab ich mir folgende Lösung ausgedacht. Ich teile den Teig in vier Teile und friere drei davon ein. Von Zwetschgen und Streusel nehme ich jeweils ein Drittel des Rezepts und backe den Kuchen dann in einer auslaufsicheren Springform. So hab ich schnell mal einen frischen Kuchen, muss nicht jedes Mal Zwetschgen nehmen und außerdem wird der Hefeteig, wenn er mal gefroren war, wesentlich knuspriger und auch nicht so teigig hoch. Man sollte aber nach dem Auftauen noch etwas Mehl unterkneten. Selbstverständlich kann man die Streusel auch weg lassen. Dann aber nach dem Backen reichlich Zucker und Zimt darüber streuen.

9.3/4 der Teigmenge reichen für die rechteckige Springform (35 x 23 cm) und auch hier vermeidet man eine Stunde Rohrputzen.

Auch lecker

Kommentare zu „Backen: Zwetschgendatschi“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 42 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Backen: Zwetschgendatschi“